Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Mit WorldSkills-Erfahrung die Lernenden motivieren

Maurer Morgan Conus kehrte 2011 mit einer Bronzemedaille von den WorldSkills in London zurück. Inzwischen hat er im Familienbetrieb, der Conus Constructions SA eine tragende Funktion. Ihm ist es ein Anliegen, sein Wissen und seine Berufserfahrungen weiterzugeben, was er als Verantwortlicher für die Ausbildung der Lernenden im eigenen Betrieb ideal kann.

Herr Conus, Sie haben an den WorldSkills 2011 in London als Maurer die Bronzemedaille geholt – was hat Ihnen die Vorbereitung und die Teilnahme persönlich gebracht?

Die Vorbereitung auf die WoldSkills und die Teilnahme daran haben es mir ermöglicht, mich im mentalen und praktischen Bereich zu perfektionieren. Toll waren aber vor allem auch die vielen freundschaftlichen Begegnungen.

Wie hat sich dies auf Ihre berufliche Karriere ausgewirkt? Welche Position haben Sie heute in der CONUS Constructions SA?

Der Beruf des Maurers ist sicher sehr komplex. Was ich ganz sicher von den Wettkämpfen in dieser Beziehung mitgenommen habe, ist, dass ich heute viel besser mit Stresssituationen umgehen kann.

Ich habe mich weitergebildet und besitze mittlerweile ein eidgenössisches Diplom als Vorarbeiter. In der Firma bin ich verantwortlich für die Ausbildung der Lernenden. Zudem organisiere ich die Einsätze der Equipen auf den Baustellen.

Die CONUS Constructions SA engagiert sich stark in der Ausbildung von Lernenden. Inwiefern können Sie hier Ihre WorldSkills-Erfahrung weitergeben?

Meinen Erfahrungen verdanke ich es, dass ich die Lernenden motivieren und ihnen zeigen kann, wie man ein Ziel erreicht. Ich begleite sie während ihrer Ausbildung so eng als möglich und unterstütze sie dabei, ihre Ziele zu erreichen.

Wie sehen Ihre Pläne für die Zukunft aus?

Ich möchte weiterhin meine Erfahrung und mein Wissen sowohl an die Lernenden als auch an alle Mitarbeitenden unserer Firma weitergeben.