• Presenting Partner

  • Institution

  • Media Partner

Noah Maillard

Fahrzeugschlosser EFZ

Ich liebe diesen Beruf, er ist abwechslungsreich und nie langweilig.

Lieblings-Stärken

Diese Lieblings-Stärken helfen mir in meinem Beruf

Strategisch

Das Wort hat seinen Ursprung im alten Griechenland, in der Antike (8. - 2. Jahrhundert v.Chr.). Dort wurden die obersten Feldherren und Heerführer als „Strategen“ bezeichnet. Sie bestimmten über das Vorgehen in einer Schlacht. Ihr Vorgehen musste sehr durchdacht und vor allem weit vorausschauend sein. In ihre Planungen mussten möglichst viele Einflussgrössen einbezogen werden. Ihr Denken und Handeln war an langfristigen Zielen ausgerichtet. Heute muss man kein Heerführer mehr sein, um als „strategisch“ zu gelten. Aber das strategisches Vorgehen ist immer noch gleich: Systematisch, langfristig, zielorientiert, viele Einflussgrössen einbeziehend, abwägend, berechnend, schlau ausgetüftelt und geplant.

Unabhängig

Grundsätzlich sagt die Eigenschaft „unabhängig“ aus, dass ein Mensch oder eine Sache nicht von etwas anderem beeinflusst oder bestimmt wird. Ein „unabhängiger“ Mensch ist frei und ungebunden. Er kann selbst bestimmen, wie er entscheiden oder was er tun möchte. Freiheit bringt jedoch auch die Verpflichtung zur Eigenverantwortlichkeit mit sich. Wird ein Mensch im positiven Sinne als „unabhängig“ bezeichnet, so stellt man sich darunter eine frei denkende, selbstbestimmte, eigenverantwortliche und selbstständige Person vor.

Logisch

„Logische“ Menschen denken strukturiert. Sie gehen von einer gegebenen Situation oder Aussage aus und überlegen, was folgerichtig daraus resultiert. Das Resultat ihrer Überlegungen ist oft das Ergebnis einer Kette von aufeinander aufbauenden Schlussfolgerungen und hat somit nicht den Charakter eines spontanen Einfalls. Logische Menschen sind deshalb meist in der Lage, ihr Ergebnis oder ihren Standpunkt Schritt für Schritt zu begründen. Beim Schlussfolgern können sie gut Regeln folgen, wie sie z.B. von einem Spiel oder der Mathematik vorgegeben werden.

Lieblingssong
Album Cover

Mein Motivationssong bei der Arbeit

Nightmare

Hollywood Undead

Listen on Spotify
Berufsalltag

Ein typischer Arbeitstag

Morgen
6:45 Uhr
Ankunft in der Werkstatt
Ich ziehe meine Arbeitskleidung an und bereite mich auf den Tag vor.
7:00 Uhr
Öffnen der Autowerkstatt
Ich schalte die Maschinen ein und beginne mit der Arbeit an den Fahrzeugen. Ich führe Reparaturen durch oder plane Aufbauten für LKWs.  
11:45 Uhr
Mittagspause
Gewöhnlich esse ich etwas in unserem Pausenraum.
Mittag
13:00 Uhr
Wiederaufnahme der Arbeit
Ich fahre mit meiner Arbeit fort oder beginne mit etwas Neuem.
16:45 Uhr
Feierabend
Ich liefere das Fahrzeug, schalte die Maschinen ab und schliesse die Werkstatt.
Feierabend
Berufsweg

Mein Berufsweg

2007

Primar- und Sekundarschule
École primaire de Siviriez

2022 – 2017

Primar- und Sekundarschule
Orientierungsschule de la Glâne

2017 – 2020

Berufslehre Fahrzeugschlosser EFZ
B&W Utilitaires

2020

Teilnahme Schweizermeisterschaft
Fahrzeugschlosser

Zukunftsvision/Ziel

Weiterbildungen in Paudex geplant

Fragen

Fragen und Antworten, die dich interessieren könnten

  • Ich wollte nicht studieren, also habe ich mehrere Praktika in verschiedenen Bereichen gemacht, und dieser hat mir besonders gut gefallen. Es war also logisch, dass ich mich für diesen entschied.

  • ... Genauigkeit, Aufmerksamkeit, Leidenschaft und Fingerfertigkeit.

  • Für mich ist es die Vielfalt, die der Beruf bietet. Kein Tag ist wie der andere und es wird nie langweilig.

  • Die Fristen und die Einschätzung der Arbeitsdauer.

  • ... allen, die motiviert sind und etwas lernen möchten!

Social Media

Folge mir auf Social Media

Instagram
@noah.m.17

Du kannst mir auch direkt über Instagram schreiben, wenn du Fragen hast.

Links

Weiterführende Informationen

  • Presenting Partner

  • Institution

  • Media Partner