• Presenting Partner

  • Institution

  • Media Partner

  • Media Partner

Daniela Fässler

Geburtstag
10. April 2002

Für mich ist es das schönste, einen so vielseitigen Beruf ausleben zu können! Es macht Spass, Arbeiten auszuführen, welche von der Kundenbedienung über Lagerbewirtschftung zur Warenpräsentation bis hin zu kreativem Verpacken von Produkten, reichen.

Lieblings-Stärken

Diese Lieblings-Stärken helfen mir in meinem Beruf

Aufgeschlossen

„Aufgeschlossene“ Menschen sind wach und aufnahmebereit für Informationen aus ihrer Umwelt. Sie sind interessiert an dem, was um sie herum passiert, und offen für Neues. Sie sind zugänglich für Vorschläge und Anregungen.

Vielseitig

Menschen bezeichnet man als „vielseitig“, wenn sie an vielen unterschiedlichen Dingen interessiert sind oder viele verschiedene Fähigkeiten besitzen.

Zielstrebig

Manchmal ist es gar nicht so leicht an einem Ziel  festzuhalten, dass man einmal für sich formuliert hat. Die Arbeit auf dem Weg zum Ziel ist vielleicht anstrengend oder langweilig und eventuell ergeben sich neue, vielversprechende Alternativen. „Zielstrebige“ Menschen trotzen diesen Schwierigkeiten. Sie verfolgen konsequent ihr Ziel. Sie verlieren ihr Ziel nicht aus den Augen und arbeiten entschlossen darauf hin. Sie suchen unbeirrt den geraden Weg zum Ziel. Sie bleiben beharrlich und entschieden dran, bis sie ihr Ziel erreicht haben.

Berufsalltag

Ein typischer Arbeitstag

Morgen
5:00 Uhr
Start Frühschicht
Lieferung vom Chauffeur empfangen. Produkte ins Regal auffüllen. Kundenbestellungen überprüfen.
5:45 Uhr
Türöffnung
Start mit Kundenbedienung den ganzen Tag durch. Weiterhin alle Produkte auffüllen und korrekt anschreiben.
8:00 Uhr
Erledigen verschiedenster Arbeiten
Bestellungen bei den Lieferanten machen. Intern Produkte in der Backstube nachbestellen. Eingetroffene Lieferungen korrekt einlagern. Warenbestände aufnehmen. Produkte schön in Geschenkverpackung einpacken.
10:15 Uhr
Start Spätschicht
Frühschicht übergibt alle Informationen und Verantwortung der Spätschicht.
12:00 Uhr
Mittags-Service
Auf Kundenwunsch, wärmen von diversen Snacks. 
Mittag
14:00 Uhr
Ende Frühschicht
Die Frühschicht hat nun Feierabend.
14:30 Uhr
Warenpräsentationen
Die Snacks-Stationen werden gereinigt und die Produkte neu präsentiert.
15:00 Uhr
Telefondienst
Nicht nur um 15:00 klingeln die Telefone, sondern den ganzen Tag. 
17:00 Uhr
Kundenbestellungen
Annehmen von diversen Kundenbestellungen vom einfachen Kilo Brot bis hin zum komplexen Apéro. Da ist das Fachwissen aufs höchste gefragt!
19:00 Uhr
Laden schliesst
Nun heisst es alles reinigen und den Laden für den nächsten Morgen vorbereiten.
19:30 Uhr
Ende Spätschicht
Je nach Tag kann der Feierabend früher oder später sein.  Da ist Flexibilität angesagt.
Feierabend
Berufsweg

Mein Berufsweg

2007 – 2017

Unter- & Oberstufe
Schule Unteriberg

2016 – 2016

Schnupperlehre als Detailhandelsfachfrau EFZ
Arthur Weber AG, Einsiedeln

2016 – 2016

Schnupperlehre als Köchin EFZ
Altersheim Langrüti, Einsiedeln

2016 – 2016

Schnupperlehre als Detailhandelsfachfrau EFZ
Papeterie Kälin, Einsiedeln

2016 – 2016

Schnupperlehre als Detailhandelsfachfrau EFZ
Bäckerei Schefer AG, Einsiedeln

2017 – 2020

Lehre als Detailhandelsfachfrau EFZ
Schefer Bäckerei AG, Einsiedeln

2020

1. Platz, Schweizermeisterschaft
Detailhandelsfachleute Bäckerei, Konditorei, Confiserie

2020 – 2021

Anstellung als Detailhandelsfachfrau EFZ
Bäckerei Schefer AG, Einsiedeln

2021

RS Schweizer Armee
Einheitssanitäter/Fahrer C1, Rettungschule Wangen a/A

Fragen

Fragen und Antworten, die dich interessieren könnten

  • Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

    Weil ich bei der Schnupperlehre gemerkt habe, dass es mir dort nie langweilig wird. Denn es gibt immer etwas zu tun und die Tätigkeiten sind sehr vielfältig und kreativ.

  • Welche Eigenschaft muss man für diesen Beruf unbedingt mitbringen?

    In der Branche Bäckerei, Konditorei, Confiserie sollte man sich gerne mit Lebensmittel auseinander setzen, denn so kann man mit viel Herzblut die Köstlichkeiten verkaufen. Mann sollte offen sein und sich gerne mit Menschen auseinandersetzen, sei es mit den Arbeitskollegen oder den Gästen. 

  • Was ist das Spannendste an deinem Beruf?

    Das spannendste an meinem Beruf ist, dass kein Tag dem anderen gleicht. Jeden Tag gibt es neue Tätigkeiten und auch die Gäste sind nie die selben wie am Vortag. Auch gewisse Produkte wechseln täglich.

  • Was ist das Schwierigste an deinem Beruf?

    Manchmal ist es schwierig, in stressigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Es kann vorkommen das man drei, vier Dinge gleichzeitig im Kopf hat und erledigen muss.

  • Wem würdest du diesen Beruf empfehlen?

    Allen die gerne einen Arbeitstag haben, bei dem die Zeit im Flug umgeht. Es ist wirklich so, dass durch die Abwechslung der Tätigkeiten und den Kontakt mit den Kunden die Zeit im Flug umgeht. 

  • Weil ich bei der Schnupperlehre gemerkt habe, dass es mir dort nie langweilig wird. Denn es gibt immer etwas zu tun und die Tätigkeiten sind sehr vielfältig und kreativ.

  • In der Branche Bäckerei, Konditorei, Confiserie sollte man sich gerne mit Lebensmittel auseinander setzen, denn so kann man mit viel Herzblut die Köstlichkeiten verkaufen. Mann sollte offen sein und sich gerne mit Menschen auseinandersetzen, sei es mit den Arbeitskollegen oder den Gästen. 

  • Das spannendste an meinem Beruf ist, dass kein Tag dem anderen gleicht. Jeden Tag gibt es neue Tätigkeiten und auch die Gäste sind nie die selben wie am Vortag. Auch gewisse Produkte wechseln täglich.

  • Manchmal ist es schwierig, in stressigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Es kann vorkommen das man drei, vier Dinge gleichzeitig im Kopf hat und erledigen muss.

  • Allen die gerne einen Arbeitstag haben, bei dem die Zeit im Flug umgeht. Es ist wirklich so, dass durch die Abwechslung der Tätigkeiten und den Kontakt mit den Kunden die Zeit im Flug umgeht. 

  • Presenting Partner

  • Institution

  • Media Partner

  • Media Partner