Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Hug Jérôme

Willisau / LU

Jahrgang1998

Beruf20 - Maurer/in

ArbeitgeberAregger AG

VerbandSchweizerischer Baumeisterverband

Experte:

Signer Ruedi

Meine Wettbewerbsaufgabe in Kazan kurz erklärt:
Ich werde in verschiedenen Modulen in vorgegebener Zeit ein Objekt mit Mauersteinen erstellen. Dabei sind die Genauigkeit, die Sauberkeit und die Optik entscheidend. Auch der grosse Zeitdruck wird bei der Entscheidung eine Rolle spielen.

Wie sind Sie auf Ihrem Beruf gekommen?
Ich habe zuerst Landschaftsgärtner gelernt und kam durch eine Zusatzlehre als Maurer auf meinen Beruf. Es war von Anfang an mein Traum, mit den Händen zu arbeiten.

Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf?
Dass ich mithilfe eines Teams Gebäude erstellen kann und diese auch in zehn Jahren noch sehe.

Drei Dinge, die ich mag...
Familie, Sport und Natur

Wie haben Sie sich qualifiziert?
Ich wurde in der Maurerlehrhalle MLS Sursee entdeckt und gefördert. Hier bereitete ich mich auf die Regionalausscheidungen in Luzern vor, wo ich den 2. Rang erreichte. Im Halbfinal in Basel schaffte ich auch wieder Silber und qualifizierte mich für die nächste Runde in Moutier. Diesen Wettkampf konnte ich für mich entscheiden. Danach ging es an die SwissSkills.

Wie trainieren Sie für die WorldSkills Kazan?
Durch die Teilnahme an Messen, Trainings in den Maurerlehrhallen in Sursee sowie durch die mentale Vorbereitung. Und natürlich versuche ich, die Ratschläge des Coachs umzusetzen.

Was sind Ihre Erwartungen?
Ich will meinen Horizont erweitern sowie das Gelernte und die Erlebnisse in meinem Leben nutzen und umsetzen. Vor allem aber will ich den Wettkampf gewinnen.

Was sind Ihre nächsten Ziele nach der Berufs-Weltmeisterschaft?
Ich werde mich beruflich weiterbilden. Eventuell geht es in Richtung Lehrlingsausbildung.

zurück