Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Sägesser Sandro

Glashütten / AG

Jahrgang1997

Beruf13 - Carrosseriespengler/in

ArbeitgeberCarrosserie Zumbrunn AG

Verbandcarrosserie suisse

Expertin:

Schlup Diana

Meine Wettbewerbsaufgabe in Kazan kurz erklärt:
Diverse Richt- und Ausbeularbeiten an einem Auto ausführen, Teilersatz von Karosserie- und Strukturteilen.

Wie sind Sie zu Ihrem Beruf gekommen?
Zuerst begann ich eine Lehre als Automobil-Mechatroniker. Diese brach ich nach 7 Monaten ab, da ich etwas handwerklich Anspruchsvolleres machen wollte als nur Teile austauschen. Danach machte ich eine Schnupperlehre als Carrosseriespengler und war sofort begeistert.

Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf?
Das Arbeiten mit unterschiedlichen Materialien und die unterschiedlichen Arbeitstechniken. Es ist toll, etwas Kaputtes wieder perfekt instandzustellen.

Drei Dinge, die ich mag...
Mofacup, Filme, Arbeiten an Fahrzeugen.

Wie haben Sie sich qualifiziert?
Gute schulische Leistungen; beste Leistung am Berufswettbewerb im 3. Lehrjahr; Regionalmeisterschaft, Schweizermeisterschaft.

Wie trainieren Sie für die WorldSkills Kazan?
Ich trainiere einerseits selbstständig und andererseits mit meiner Trainerin Diana Schlup. Dazu werde ich mir auch noch von einem Mentalcoach helfen lassen. Ausserdem kann ich von unserem erfahrenen Arbeiterteam profitieren und Premium-Arbeiten verrichten, welche sich auf die WM-Aufgabe beziehen.

Was sind Ihre Erwartungen?
Ich will die vier Wettkampftage durchziehen und eine saubere Arbeit abliefern können, welche mich zufriedenstellt.

Was sind Ihre nächsten Ziele nach der Berufs-Weltmeisterschaft?
Die Rekrutenschule absolvieren, dann einige Zeit arbeiten und anschliessend eine Weiterbildung als Carrosserie-Fachmann beginnen.

 

zurück