Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Schranz Michael

Adelboden / BE

Jahrgang1998

Beruf19 - Anlagenelektriker/in

ArbeitgeberLicht- und Wasserwerk Adelboden AG

VerbandEIT.swiss

Experte:

Meier Christoph

Meine Wettbewerbsaufgabe in Kazan kurz erklärt:
Der Wettbewerb ist in drei Module unterteilt, Schemazeichen, Fehlersuche und Installation einer komplexen Industrieanlage.

Wie sind Sie zu Ihrem Beruf gekommen?
In der 8. Klasse haben wir im Fach Physik die Elektrizität behandelt, das hat mich von Anfang an fasziniert. In den Sommerferien darauf durfte ich in der Firma «Die Gälbe» in Adelboden eine Woche schnuppern gehen. Schon zum Beginn dieser Woche war ich überzeugt, dass Elektroinstallateur mein zukünftiger Beruf sein würde.

Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf?
Der Beruf ist extrem vielfältig: Wenn ich an einem Neubau arbeite, bin ich vom Anfang bis zum Schluss dabei. Ich sehe den ganzen Prozess, wie ein Gebäude entsteht, und wirke dabei selbst mit.

Drei Dinge die ich mag...
Skifahren, Mountainbiken, Freunde

Wie haben Sie sich qualifiziert?
Im Beruf Elektroinstallateur werden in sieben Regionen der Schweiz Regionalmeisterschaften durchgeführt. Mit einer guten Leistung konnte ich mich für die SwissSkills 2018 qualifizieren. Ich schaffte den ersten Rang, was mir die Teilnahme für die Berufsweltmeisterschaft in Kazan sicherte.

Wie trainieren Sie für die WorldSkills Kazan?
Ich werde mich sechs Wochen in Horgen in unserem Trainingscamp bei der Firma Feller AG vorbereiten. Zusätzlich kann ich bei Siemens ein Praktikum absolvieren. Zu Hause im Keller werde ich das Gelernte selbständig vertiefen und optimieren.

Was sind Ihre Erwartungen?
Ich gebe an den WorldSkills 2019 mein Bestes und möchte Erfahrung sammeln, die mich weiterbringt.

Was sind Ihre nächsten Ziele nach der Berufs-Weltmeisterschaft?
Nach den WorldSkills gehe ich ins Militär und später habe ich vor, mich im Bereich Automation weiterzubilden.

 

zurück