Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Widrig Boije

Chur / GR

Jahrgang1998

Beruf18 - Elektroinstallateur/in

ArbeitgeberElektro-Raetus AG

VerbandEIT.swiss

Experte:

Sommer Adrian

Meine Wettbewerbsaufgabe in Kazan kurz erklärt:
Ich werde eine komplexe Elektroinstallation auf einer Holzwand anbringen. Zusätzlich wird eine Fehlersuche und eine Erstinbetriebnahme einer separaten Anlage verlangt. Das Ziel ist es, die Installation sauber anzufertigen und richtig zu programmieren.

Wie sind Sie zu Ihrem Beruf gekommen?
Mein Interesse an Technik war schon immer sehr gross. So kam es, dass ich mich für den Beruf Elektroinstallateur interessierte. Diesen Beruf habe ich durch mehrere Schnupperlehren besser kennengelernt und mich dann auch dazu entschlossen, die Berufslehre zu machen.

Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf?
Mir gefällt besonders die Abwechslung, welche der Beruf mit sich bringt. So wird man jeden Tag mit anderen Dingen konfrontiert, wodurch man immer wieder aufs Neue gefordert wird.

Drei Dinge, die ich mag...
Jungwacht, Technik, Ski fahren

Wie haben Sie sich qualifiziert?
Durch meine guten Noten in der Berufsschule und in den überbetrieblichen Kursen durfte ich an der Regionalmeisterschaft in St. Gallen teilnehmen. Ich erzielte den zweiten Platz, wodurch ich an den SwissSkills teilnehmen durfte. Dort gewann ich die Silbermedaille und damit habe ich mich für die WorldSkills in Kazan qualifiziert.

Wie trainieren Sie für die WorldSkills Kazan?
Ich habe mit meinem Experten ein mehrwöchiges Trainingsprogramm zusammengestellt, das ich bei der Firma Feller AG in Horgen absolvieren darf. Zusätzlich werde ich Störungssuche und Programmieren trainieren.

Was sind Ihre Erwartungen?
Die Teilnahme an einem solchen Wettbewerb ist etwas Besonderes und diese Chance möchte ich gerne nutzen und mein Bestes geben. Wie es dann ausgeht, werde ich sehen.

Was sind Ihre nächsten Ziele nach der Berufs-Weltmeisterschaft?
Nach den WorldSkills werde ich weiter in meinem Beruf arbeiten. Wie es längerfristig weitergeht, weiss ich noch nicht. Ich möchte mich sicher beruflich auch weiterbilden.

zurück