Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Fawer Aurélie

Chavannes le Chêne / VD

Jahrgang1999

Beruf36 - Carrosserielackierer/in

ArbeitgeberCarrosserie Spiez AG

Verbandcarrosserie suisse

Experte:

Lehmann Pascal

Meine Wettbewerbsaufgabe in Kazan kurz erklärt:
An der Meisterschaft werden wir verschiedene Metall- und Kunststoffteile lackieren und reparieren. Ausserdem müssen wir Dekorationsarbeiten sowie Farbtonsuche und -Mischungen durchführen.

Wie sind Sie zu Ihrem Beruf gekommen?
Ich wollte immer schon einen Beruf ausüben, der zugleich handwerklich und künstlerisch ist. Zudem war meine Erziehung durch Leidenschaft für das Automobil geprägt.

Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf?
Ich arbeite gerne mit verschiedenen Unterlagen, Produkten und Techniken. Meine Leidenschaft gilt der Vielfalt und Schönheit der Farbtöne. Es ist super, einen zufriedenen Kunden nach der Autoreparatur zu sehen.

Drei Dinge die ich mag...
Tiere, Reisen, die Landschaften meiner Heimat.

Wie haben Sie sich qualifiziert?
Ich habe zuerst an den kantonalen Ausscheidungen teilgenommen. Mein zweiter Platz öffnete mir die Tür zur Regionalmeisterschaft, wo ich den ersten Platz erreichen konnte. Schliesslich nahm ich an der Schweizer Meisterschaft teil und ich war sehr stolz, dort den ersten Platz zu belegen.

Wie trainieren Sie für die WorldSkills Kazan?
Ich trainiere zwei bis drei Tage die Woche, einen davon mit meinem Trainer Pascal Lehmann (Weltmeister 2013), und ich bilde mich täglich in meinem Unternehmen weiter.

Was sind Ihre Erwartungen?
Ich hoffe natürlich auf den ersten Platz, aber am wichtigsten ist mir, mit meiner Arbeit zufrieden zu sein.

Was sind Ihre nächsten Ziele nach der Berufs-Weltmeisterschaft?
Nach dem Wettbewerb werde ich mir eine Pause gönnen und dann den Fachausweis in Angriff nehmen.

zurück