Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Ready for take-off

Sonntagmorgen, Flughafen Zürich, Gate E52: 38 junge Frauen und Männer sind bereit für das Boarding auf Flug EY 74 nach Abu Dhabi. Das SwissSkills Team macht sich auf den Weg an die 44. WorldSkills Competitions in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Kaum in der Wüstenmetropole angekommen, mussten einige Wettkämpferinnen des Schweizer Team schon erste Interviews geben.

Ramona Bolliger, die 21-jährige Bäckerin/Konditorin sitzt auf Ihrem grossen schwarzen Koffer. Auf ihm haben sich alle Mitglieder des SwissSkills Team mit ihrer Unterschrift verewigt. Nach Abu Dhabi werde sie ihn dann teuer verkaufen, scherzt sie und korrigiert gleich: «Nein, natürlich werde ich ihn als Erinnerung an unser tolles Team behalten.» Fast ein Jahr hat sie sich auf diesen Moment vorbereitet und kann es sich fast noch nicht vorstellen: «Ich freue mich wie ein kleines Kind, dass es endlich losgeht.»

 

Die Malpinsel reisen mit

Auch Dekorationsmalerin Sandra Lüthi ist bereit fürs Boarding. Ihr Koffer wiege präzise die erlaubten 23 Kilo, das habe sie Zuhause nach mehrmaligem Aus- und Umpacken genau abgewogen, erzählt die 20-jährige Burgdorferin schmunzelnd. Im Gepäck hat sie auch ihre teuren Malpinsel, mit denen sie bis zuletzt noch trainiert hat. Polymechaniker Marco Michel aus dem obwaldnerischen Kerns hat auch noch Werkzeuge in seinem Gepäck, die er nicht vorab mit seiner rund 100'000 Franken teuren Ausrüstung per Flugfracht verschickt hat. Eine wichtige Multifunktions-Krimpzange und ein spezielles Abisolierwerkzeug, mit denen er auch nach dem Materialverlad noch üben wollte. Er fühle sich gut vorbereitet und sei noch nicht sehr nervös. Zudem sei er froh, die Kühle hier in der Schweiz noch etwas geniessen zu können. «Die klimatischen Verhältnisse in Abu Dhabi mit dem Wechsel zwischen der Hitze draussen und den vollklimatisierten Hallen werden wahrscheinlich schon eine Herausforderung sein», meint er: «Zum Glück haben wir dafür von Teamleader Daniel Steiner gute Tipps bekommen, wie beispielsweise mit Salzlösung zu gurgeln.»  

 

Schon erste Interviews vor Ort

Gut gerüstet konnte so das SwissSkills Team den gut 6-stündigen Flug antreten. Um halb acht abends (Ortszeit = +2 Stunden) landete die Maschine planmässig in Abu Dhabi. Die schon mitgereisten Experten (Chief und Deputy Chief Experts) werden sich nun den Vorbereitungen für die Wettbewerbe widmen, während sich die Wettkämpferinnen und Wettkämpfer mit den Teamleadern im Pre Camp an die neue Umgebung akklimatisieren können. Vorher aber mussten bereits einige der Schweizer Berufsleute vor den Kameras und Mikrofonen internationaler Medienleute erste Interviews geben. Das ist unser Stichwort: Mit diesem ersten Newsletter startet SwissSkills die Berichterstattung rund um das Schweizer Team. Wir laden Sie ein, das SwissSkills Team auf allen Kanälen zu begleiten und aktiv zu unterstützen – Beachten Sie die Links unten.

Alle Bilder in dieser Galerie anzeigen