Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Süsse und schöne Meisterstücke

14 Confiseurinnen und 12 Detailfachleute Bäckerei-Konditorei-Confiserie trafen sich am 4. und 5. November zu einem Wettstreit der süssen Art. In nur 6 Stunden mussten die Confiseurinnen Desserts, Pralinés, gefülltes Konfekt und Marzipanfiguren herstellen, während in 3 Stunden die Detailfachleute wahre Weihnachtslandschaften in ein Schaufenster zauberten. Am Ende wurden die Zürcherin Daniela Schmid (Confiseurin) und Damaris Stoller aus Solothurn zu stolzen Schweizermeisterinnen in ihrem Fach gekürt.

Nur die besten Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger – mit einer Note von mindestens 5.3 bzw. 5.0 in der Lehrabschlussprüfung – aus den Berufsfeldern Konditorei-Confiseurie und Detailhandel Bäckerei-Konditorei-Confiserie konnten sich für die Schweizermeisterschaften in der weltweit renommierten Bäckereifachschule Richemont in Luzern anmelden. Die Aufgaben, die ihnen gestellt wurden, waren anspruchsvoll und in der Backstube herrschte zeitweise eine hektische Umtriebigkeit, um die zahlreichen Leckereien in der knappen Zeit fertig zu stellen.


Jahr für Jahr kreativer und aufwendiger

Erstmals konnten sich bei den Confiseuren ausschliesslich Frauen für die Schweizermeisterschaft qualifizieren. «Es zeigt sich oft, dass die Frauen vorallem im schulischen Bereich einfach besser abschneiden, das erst ermöglicht eine gute Gesamtnote», erklärt dies Experte Christian Dössegger und ergänzt zum diesjährigen Wettbewerb: «Wir stellen fest, dass die Teilnehmerinnen mit jedem Jahr aufwendigere Kreationen herstellen – wir sehen hier Confiseur-Kunst auf höchstem Niveau.» Und damit ist nicht nur der Genuss fürs Auge gemeint, denn innerhalb enger Zeitlimiten mussten die jungen Berufsleute ihre Produkte der Jury zur Verkostung vorlegen. Und die Geschmackspalette war vielfältig, mussten doch neben 4 süssen Produkten (Dessert, Praliné, gefülltes Konfekt und Marzipanfiguren) auch 3–4 Sorten gesalzene Blätterteigkonfekte hergestellt werden. Zu guter Letzt gehörte auch die ansprechende Präsentation aller Produkte unter dem Thema Weihnachten dazu, wobei dafür vorgängig aufwendige Werbestücke hergestellt und mitgebracht wurden.

Feines gekonnt präsentieren und verkaufen

Bei den Detailhandelsfachleuten Bäckerei-Konditorei-Confiserie gab es ebenfalls eine Premiere. So nahm mit Christian Mendes aus Onex/GE zum ersten Mal ein junger Mann an den Schweizermeisterschaften dieses Berufsfeldes teil. Er und 11 junge Frauen hatten eine schriftliche Arbeit zu Warenkunde und Verkaufspsychologie und ein kurzes Referat zum Thema ‚Warenpräsentation nach 18.00 Uhr’ vor den Expertinnen zu halten. Zudem musste ein komplettes Schaufensterinterieur zum Thema ‚Weihnachten’ gestaltet werden, wobei einige Teile vor Ort hergestellt werden mussten. Resultat waren wahre Weihnachtslandschaften mit vielen aufwendig und liebevoll kreierten Details. Am Ende überzeugte die Expertinnen jedoch die geschmackvoll-modern gestaltete Auslage in violett und silber von Damaris Stoller aus dem bernischen Seehof am meisten.

Konditorei-Confiserie Produktion

Gold Daniela Schmid, Confiserie Sprüngli, Winterthur/ZH
Silber Jasmin Enzler, Café-Confiserie Dössegger, Rapperswil/SG
Bronze Henzmann Jasmin, Bäckerei-Konditorei Grellinger, Zug/ZG

Detailhandelsfachleute Bäckerei-Konditorei-Confiserie

Gold Damaris Stoller, M. Suter Suteria, Seehof/BE
Silber Cornelia Rogentin, Confiserie-Café Maron, Chur/GR
Bronze Corinne Rohrbach, Bäckerei-Konditorei Bohnenblust, Zauggenried/BE