Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Grösste Schweizermeisterschaft aller Zeiten in Bern

2014 ist das Berufsbildungsgesetz zehn Jahre in Kraft. Zu diesem Anlass wird zum ersten Mal eine zentrale Berufs-Schweizermeisterschaft durchgeführt. Erwartet werden 600 junge Berufsleute, die in rund 60 Berufen ihr Können zeigen. Gestern hat sich der Stiftungsrat von SwissSkills für Bern als Austragungsort entschieden. Für die Durchführung dieses Grossevents im Herbst 2014 haben sich der Bund, Berufs- und Gewerbeverbände sowie SwissSkills zusammengefunden. 

 

Seit dem 1. Platz in der Nationenwertung bei den Berufs-Weltmeisterschaften 2003 in St. Gallen erkennen immer mehr Berufsverbände, dass Berufswettbewerbe attraktive Plattformen sind, um ihren Berufsstand zu präsentieren und Nachwuchswerbung zu betreiben. Inzwischen werden, meist jährlich, in über 60 Berufen die jeweiligen Schweizermeisterinnen und Schweizermeister in anspruchsvollen Wettbewerben erkoren. 

 


Das beste Berufsbildungssystem der Welt

Mit der Einführung des neuen Berufsbildungsgesetzes wurden wichtige Schritte zur Optimierung des dualen Berufsbildungs­systems eingeleitet, wie die sukzessive Revision sämtlicher Berufe und eine bessere Durchlässigkeit. In 10 Jahren wurde viel erreicht, die Berufsbildung in der Schweiz bewegt sich konstant auf hohem Niveau und geniesst weltweit Anerkennung.  

 

Zum Jubiläum ein Event der Superlative

Das 10-jährige Jubiläum dieses Berufsbildungsgesetzes nehmen die wichtigsten Träger der beruflichen Bildung zum Anlass, ein grosses Zeichen für die Berufsbildung zu setzen. Das Bundesamt für Berufsbildung und Technologie, Berufs- und Gewerbeverbände werden zusammen mit SwissSkills die bisher grössten Schweizer Berufsmeisterschaften durchführen.  

Unter dem Namen ‚SwissSkills Bern 2014’ messen sich im September 2014 rund 600 junge Berufsleute während vier Tagen in ihrem beruflichen Können. Die Vielfältigkeit und der hohe Ausbildungsstandard in der Berufsbildungslandschaft Schweiz soll so einem breiten Publikum nähergebracht werden.