Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Das Autogewerbe hat seinen Superstar

Bern, 16. Oktober 2010 – Der beste Automechaniker der Schweiz kommt aus Hildisrieden/LU: Flavio Helfenstein setzte sich an der Schweizer Meisterschaft in Basel gegen elf Konkurrenten durch. Die Teilnehmer mussten ihre beruflichen Fähigkeiten an mehreren Arbeitsposten unter Beweis stellen. Der neue Schweizermeister qualifizierte sich gemeinsam mit dem zweitplatzierten Marcel Rohr (Seon/AG) für die WorldSkills Competition (Berufsweltmeisterschaft), die im Oktober 2011 in London stattfinden.

Unter dem Motto «Superstar gesucht» hatten im August 27 Automechaniker an einem Casting des AGVS, Autogewerbeverband der Schweiz, in Muttenz teilgenommen. Zwölf von ihnen qualifizierten sich für die Schweizer Meisterschaft. Am Samstag trafen sie sich an der Berufsmesse Basel zum fachlichen Wettkampf. In einem Parcours mit 13 Posten wurden die Konkurrenten vor knifflige Aufgaben gestellt. Zwölf Fachexperten bewerteten ihre Leistungen in den Bereichen Bremsen, Motormechanik, Fahrzeugelektrik, Radaufhängung, Diesel und Getriebe. Das Pensum der Teilnehmer entsprach in etwa der Lehrabschlussprüfung, allerdings unter erhöhtem Zeitdruck. Zusätzlich zu den fachlichen Anforderungen standen sie so auch unter hohem psychischen Druck.


Auf den Meistertitel folgen Euro-Cup und WorldSkills London

Flavio Helfenstein aus Hildisrieden/LU liess sich nicht aus der Ruhe bringen. Er gewann den Schweizermeistertitel vor Marcel Rohr aus Seon/AG (2. Rang) und Jonas Bussmann aus Menzberg/LU (3. Rang). Die Moderatorin Jennifer Ann Gerber übergab den drei Erstplatzierten ein Diplom. Jürg Fluri, Leiter Berufsbildung AGVS, würdigte das Schaffen und das ausserordentliche Engagement der jungen Berufsleute: «Aufgrund der grossen Bedeutung der Mobilität für die Wirtschaft und die Gesellschaft sind Automobilberufe ungemein wichtig.» Dabei lobte er die effiziente Zusammenarbeit zwischen den Berufsverbänden, Behörden, Berufsschulen und Lehrbetrieben.


Der Ersatzmann darf mit an die WM

Helfenstein und Rohr messen sich nun zunächst an der 5-Länder-Ausscheidung im Januar 2011 in der Schweiz mit Kandidaten aus Deutschland, Luxemburg, Österreich und dem Südtirol. Zudem reisen sie im Oktober 2011 nach London an die WorldSkills Competition; der Zweitplatzierte als Begleit- und Ersatzperson.


Die zwölf Teilnehmer an der Schweizer Meisterschaft

Bader Claudio, Engelburg/SG; Bussmann Jonas, Menzberg/LU; Corrocher Patrick, Ins/BE; Da Silva Joel, Vandoeuvres/GE; Helfenstein Flavio, Hildisrieden/LU; Kobelt Domenic, Egg/ZH; Oehen Bruno, Ermensee/LU; Rohr Marcel, Seon/AG; Rohrer Marco, Sachseln/OW; Sandoz Florian, La Sagne/NE; Schärli Peter. Willisau/LU; Schmuki Daniel, Altendorf/SZ.

 

Bildimpressionen