Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Martin Erlacher wird neuer technischer Delegierter

Der Stiftungsrat von SwissSkills hat Martin Erlacher (Niederhelfenschwil/SG) zum neuen technischen Delegierten für die zukünftigen World- und EuroSkills-Delegationen gewählt. Erlacher steht an den WorldSkills 2019 in Kazan zum dritten Mal als Chef-Experte im Bereich Restaurant-Service im Einsatz und wird künftig die Aufgaben von Rico Cioccarelli, dem abtretenden technischen Delegierten, übernehmen.

Mit Martin Erlacher konnte ein ausgewiesener Fachmann mit grosser Erfahrung bei nationalen und besonders auch internationalen Berufsmeisterschaften für die anspruchsvolle  Aufgabe gewonnen werden. Einst selber Schweizer Meister im Restaurant-Service und Diplomgewinner an den WorldSkills 1999 in Montreal, bereitete er fortan als Trainer zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgreich auf ihre internationalen Einsätze vor. Seit 2011 amtet er als Experte bei WorldSkills, 2015 erfolgte der Aufstieg zum Chef-Experten. Die von ihm betreuten Schweizer Teilnehmenden gewannen bei den letzten vier Teilnahmen an WorldSkills drei Mal eine Goldmedaille.

Seine berufliche Haupttätigkeit als Berufsfachschullehrer und Fachbereichsleiter der Restaurationsberufe am Gewerblichen Berufs- und Weiterbildungszentrum in St. Gallen wird er ab Herbst 2019 zu Gunsten der Tätigkeit für SwissSkills reduzieren. „Martin Erlacher hat ein sehr hohes Verständnis für die verschiedenen Rollen und Herausforderungen bei internationalen Wettbewerben und ist national wie auch international innerhalb der Skills-Szene bestens vernetzt. Gleichzeitig ist er als Berufsfachschullehrer ein absoluter Kenner der Berufsbildung und bringt als ehemaliger Gastronom eine hohe Dienstleistungsorientierung mit. Ich freue mich sehr, dass er sich als technischer Delegierter zur Verfügung stellt und wünsche ihm bereits jetzt viel Erfolg“, freut sich Reto Wyss, der Präsident der Stiftung SwissSkills.

 

Pressematerial zu diesen News anzeigen