Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Mit acht Tonnen Material nach Abu Dhabi

Am 19. August verluden die 90 Mitglieder des SwissSkills Teams in Emmen (LU) das Material für die WorldSkills Competitions 2017 in Abu Dhabi. Und stärkten dabei ihren Teamgeist.

Die Hauptsache der Fracht bildeten die Arbeitsmaterialien und die persönlichen Werkzeuge, welche die Teilnehmenden bei den Wettkämpfen verwenden können. Von der Maurerkelle über Nähutensilien bis zur Isolierzange und dem Innenmicrometer war hier alles dabei. Hinzu kam die ganze Ausstattung des House of Switzerland, mit welchem sich SwissSkills in Zusammenarbeit mit Präsenz Schweiz in Abu Dhabi präsentiert.

Insgesamt ergab sich so ein ganzer Schiffscontainer von über acht Tonnen Gewicht mit einem Wert von rund CHF 650‘000, der zurzeit nach Abu Dhabi unterwegs ist. Sensible Gegenstände wie zum Beispiel Präzisionswerkzeuge werden als Luftfracht transportiert. Grössere Geräte und Maschinen, mit welchen an den Wettkämpfen gearbeitet wird, werden vor Ort zur Verfügung gestellt.

Dekorationsmalerin Sandra Lüthi Burgdorf zum Beispiel hat ihr ganzes Werkzeug eingepackt vom Pinsel, Roller und Tapezierwerkzeug bis zum Klebeband. „Eigentlich alles, ausser der Farbe, diese wird vor Ort gestellt, damit für alle die gleichen Wettkampfbedingungen herrschen.“

Gemeinsam packen als Team-Event

Das Verladen des Materials auf dem RUAG-Gelände im luzernischen Emmen war der letzte Termin vor den WorldSkills Competitions, zu welchem sich alle Delegationsmitglieder vor der Abreise noch einmal sahen.

Fabienne Niederhauser ist zwar leicht nervös, ob sie auch alles eingepackt hat, gelichzeitig ist die Gipserin-Trockenbauerin aus Lützelflüh, BE aber auch froh, dass das Material unterwegs ist. „Auf eine Art ist das schon cool – jetzt geht es dann nächstens los.“

Die Delegationsleitung nutzte die Gelegenheit, mit speziellem Mentaltraining und Gruppenspielen zur Teambildung, das ganze Team noch einmal auf den Wettkampf einzuschwören. Mittlerweile sind die 11 Teilnehmerinnen und 27 Teilnehmer wieder intensiv mit ihrem persönlichen Training beschäftigt – und fiebern der Abreise am 8. Oktober entgegen.

Alle Bilder in dieser Galerie anzeigen Pressematerial zu diesen News anzeigen