Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Industry Skills Romandie

Von Dienstag, den 21. bis Sonntag, den 26. November empfing die Berufs- und Bildungsmesse Lausanne mehr als 30'000 Schüler, Lehrer, Eltern und Jugendliche, die im Berufswahlprozess stehen.

An der Berufs- und Bildungsmesse Lausanne stellte der Verband Groupement Suisse de l'Industrie Mécanique (GIM-CH) auf seinem Stand «Village Technique – Mecaforma»  auf einer Fläche von 540m2 gleich neun Berufe vor:

• Kunststofftechnologin/Kunststofftechnologe EFZ
• Automatiker/in EFZ
• Anlagen- und Apparatebauer/in EFZ
• Konstrukteur/in EFZ
• Elektroniker/in EFZ
• Produktionsmechaniker/in EFZ
• Automatikmonteur/in EFZ
• Anlagenführer/in EFZ
• Polymechaniker/in EFZ

Diese Messe ist die einzige jährlich stattfindende Veranstaltung zur Berufswahl in der Romandie, daher wird sie mit über 30'000 Besuchern stark frequentiert. An den Wochentagen waren über 12’600 Schüler der 10. und 11. Klassen sowie Lehrer für den Besuch angemeldet, und auch am Wochenende sind die Jugendlichen in grosser Zahl mit ihren Eltern gekommen. Sie hatten alle das gleiche Ziel: sich über die Berufe zu informieren, die richtige Ausbildung zu finden und sich über ihre berufliche Zukunft klar zu werden.

Gespräche und Beratung

Das «Village Technique – Mecaforma» der Berufs- und Bildungsmesse Lausanne bietet den Besuchern nicht nur die Möglichkeit zum Anfassen und Ausprobieren, sondern sie können dort auch Know-how in der Praxis beobachten, wie bei den Industry Skills Romandie, die vom 22. bis zum 25. November am Stand des GIM-CH stattfanden. Ausbilder und Lernende waren bereit, Fragen der Besucher zu beantworten und ihnen begeistert von ihren Berufen zu erzählen.

Die Industry Skills Romandie

In diesem Jahr traten Jugendliche aus sechs Industrieberufen zum Kampf um den Titel des Champions ihrer Branche an. Die Industry Skills Romandie, vom GIM-CH in Zusammenarbeit mit den Dachorganisationen Swissmem und Swissmechanic organisiert, endeten am Sonntag mit der Preisverleihung.

Die ersten drei jedes Berufs werden einen erleichterten Zugang zur Schweizermeisterschaft haben, den SwissSkills in Bern vom 12. bis zum 16. September 2018. Nach der Bewertung der abgelieferten Wettkampfarbeiten haben die Jurys aus Lehrpersonen und Chefexperten aus den verschiedenen Berufen die folgenden Ergebnisse vergeben:

Automatiker/in EFZ

 1 Killian Rossier BOBST SA VD
 2 Jérémie Gay ETA SA Manufacture Horlogère Suisse VS
 3 Rémi Heredero HYDRO Exploitation SA VS

 

Anlagen- und Apparatebauer/in

 1 Nilton Lourenço Graça MATISA SA VD
 2 Shawn Schurink MOB VD
 3 Fabien Magni MATISA SA VD

 

Konstrukteur/in EFZ

1 David Gonçalves Alves SAPAL BOSCH SA VD
2 Amandine Vorpe Cifom-ET NE
3 Kelly Hohermuth Affolter Technologies SA

 

Elektroniker/in EFZ

1 Alain Girard BOBST SA VD
2 Basile Cuneo CPNV VD
3 Arthur Chatelan ETML VD

 

Mikromechaniker/in EFZ

1 Quentin Braguglia Montres Breguet SA VD
2 Donovan Salvi Nivarox-FAR SA NE
3 Nikolai Porchet ETVJ VD

 

Polymechaniker/in EFZ

1 Cyril Joye Force aérienne de Payerne VD
2 Edouard Buri Rolex SA GE
3 Eric Monney Ecoles des Métiers de Fribourg FR

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.mecaforma.ch

www.gim-ch.ch


Kontaktperson:
Antonio Rubino
GIM-CH
Route du Lac 2
1094 Paudex
+4179 434 01 39

Pressematerial zu diesen News anzeigen