Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

EuroSkills Budapest - Kopfkino fürs Publikum

«Achtung, fertig, Kamera», hiess es am vergangenen Wochenende für das SwissSkills Team, das im September an den EuroSkills in Budapest für die Schweiz antritt. Im Berufsbildungszentrum von Hotel & Gastro formation in Weggis traf sich die aktuelle Beruf-Nationalmannschaft zu einer Medienschulung, um zu lernen wie man richtig vor dem Mikrofon und der Kamera auftritt. 

«Was bedeutet dir die Teilnahme an den EuroSkills? Wieso machst du mit? Was ist dein Ziel am Wettbewerb?» Diese und ähnliche Fragen vor der Videokamera zu beantworten war die Aufgabe am vergangenen Samstag für die 8 jungen Berufsleute und deren Expertinnen und Experten. Das SwissSkills Team durchlief im Berufsbildungszentrum von Hotel & Gastro formation in Weggis eine Medienschulung, um auf das Interesse der Medienschaffenden im Umfeld der EuroSkills vorbereitet zu sein. Nach einer «Einführung in die Welt der Medien», einem Interviewtraining vor der Kamera und dem Mikrofon mussten sie das Gelernte auch bei einem echten Videodreh umsetzen.

«Es war interessant, einmal zu sehen, wie man in einer Videoaufnahme wirkt, wenn man selber im Fokus steht», erzählt dazu Dekorationsmalerin Lea Meier: «Sehr lehrreich war deshalb auch, im Training zu erfahren, wie man hinstehen, wo man hinsehen soll, dass man auf seine Körperhaltung achten muss. Und besonders natürlich, dass wir nicht einsilbig antworten, sondern Geschichten erzählen sollen, damit bei den Zuschauern Kopfkino entsteht.» Die 21-jährige Bernerin aus Zollbrück hat wie die meisten Wettkämpferinnen und Wettkämpfer des SwissSkills Teams zum ersten Mal eine solche Medienschulung mitgemacht.

Die Augen strahlen und funkeln

Eingeführt und speziell für Interviews trainiert wurden sie und ihre Teamkolleginnen und -kollegen vom erfahrenen TV-Profi Simon Kopp, der im Auftrag von SwissSkills schon mehrfach Schulungen im Umgang mit Medienschaffenden gemacht hat. Er ist begeistert vom aktuellen Team: «Ihre Augen strahlen und funkeln, wenn die jungen Frauen und Männer von ihrem Beruf erzählen», fällt ihm besonders auf. Das sei etwas, das man fast nicht trainieren könne, erklärt er. «Diese Leute haben eine Energie und Motivation, wie ich sie bisher noch nie erlebt habe.»

Social Media gehört dazu

Ergänzend dazu lernten die Teammitglieder am Beispiel Instagram, wie Social-Media-Kanäle am besten bespielt werden, damit eine grösstmögliche Reichweite erzielt wird. Beispiele erfolgreicher Influencer gehörten ebenso dazu wie das Kennenlernen der «Do’s and Dont’s». Als praktische Übung wurde in zwei Gruppen anschliessend jeweils ein fiktives Instagram-Profil erarbeitet sowie eine dreiteilige Geschichte für die angepeilten Follower kreiert.

Mit diesem breitgefächerten Schulungstag können die jungen Frauen und Männer des SwissSkills Teams – zumindest medial – optimal vorbereitet ihre Ziele für die EuroSkills in Budapest weiter verfolgen.

Der nächste Termin heisst «2. Teamweekend» zu dem sich die Schweizer Delegation am 8. bis 10. Juni im Nationalen Jugendsportzentrum in Tenero trifft. 

Alle Bilder in dieser Galerie anzeigen Pressematerial zu diesen News anzeigen