Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Auswertungen bestätigen: SwissSkills 2018 begeisterten!

Im Nachgang an die SwissSkills 2018 wurden diverse Befragungen und Auswertungen durchgeführt. Fazit: Der Anlass wurde den hohen Ansprüchen gerecht und darf als grosser Erfolg für die Schweizer Berufsbildung gewertet werden.

Mittels elektronischen Umfragen wurden über 6000 Besucherinnen und Besucher befragt. Ähnliche Umfragen wurden auch bei den Teilnehmenden, bei den Lehrpersonen, bei den beteiligten Berufsverbänden sowie bei den Sponsoren durchgeführt. Ebenso in das Gesamtfazit fliessen die Resultate einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung ein sowie Eindrücke aus diversen Auswertungsgesprächen.

Einige Resultate und Erkenntnisse im Überblick:

  • Die SwissSkills 2018 hatten enorme Auswirkungen auf die Bekanntheit der Marke SwissSkills. Unterdessen kennen 48,5 % der Schweizer Bevölkerung SwissSkills, noch vor einem Jahr lag die Markenbekanntheit bei 19,2% (nach den WorldSkills in Abu Dhabi), vor 18 Monaten sogar erst bei 12,1 %.
  • Die Bekanntheit ist in allen Landesregionen massiv gestiegen. Selbst in der lateinischen Schweiz, wo SwissSkills noch vor einem Jahr praktisch unbekannt war (5% Bekanntheit), kennt unterdessen rund ein Drittel der Bevölkerung SwissSkills.
  • Die Gesamtbewertungen aller Anspruchsgruppen sind sehr hoch. So bewerteten beispielsweise 95 % der Besucherinnen und Besucher die SwissSkills mit der höchsten oder zweithöchsten Benotung (4 oder 5 auf einer 5er-Skala). Bei den OdA sind es sogar 98%.
  • Die Besucher wollen wieder kommen: 97% geben an, dass sie die SwissSkills wieder besuchen wollen.
  • Lateinische Schweiz im Vormarsch: Sowohl bezüglich Teilnehmer, Experten und besuchenden Schulen konnte ein grosser Zuwachs aus der lateinischen Schweiz verzeichnet werden. Interessant: Die Teilnehmenden aus der lateinischen Schweiz konnten im Verhältnis zur Teilnehmerzahl praktisch gleich viele Medaillen gewinnen, wie ihre Deutschschweizer Konkurrenten. Bei den Goldmedaillen haben sie sogar leicht überproportional „abgeräumt“. Das heisst: Die Qualität der Teilnehmenden war aus allen Landesregionen ebenbürtig.
  • Sehr positiv erwähnt wird in allen Befragungen die sehr hohe Medienpräsenz. Diskussion mit den Berufsverbänden am 7. November Die detaillierte Auswertung wird mit den beteiligten Berufsverbänden (Organisationen der Arbeitswelt) am 7. November besprochen in Verbindung mit einer Diskussion über die Zukunft von zentralen SwissSkills. Anschliessend werden die Ergebnisse veröffentlicht.

Diskussion mit den Berufsverbänden am 7. November

Die detaillierte Auswertung wird mit den beteiligten Berufsverbänden (Organisationen der Arbeitswelt) am 7. November besprochen in Verbindung mit einer Diskussion über die Zukunft von zentralen SwissSkills. Anschliessend werden die Ergebnisse veröffentlicht.