Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Auf nach Budapest

In unserer Spezial-Rubrik stellen wir bis zu den EuroSkills in Budapest jeden Monat unsere Teammitglieder vor. Heute Philippe Bütschi aus Koppigen. Als Sekundarschüler erhielt er in einem kleinen Gipsergeschäft im Nachbardorf einen Ferienjob – der zum Traumjob wurde.

«Ich habe mich sofort in den Beruf verliebt», sagt Philippe Bütschi im Rückblick. Wie so vielen handwerklich tätigen Berufsfachleuten gefällt auch ihm neben der eigentlichen Arbeit besonders, «dass man am Abend sieht, was man den ganzen Tag gemacht hat.» Wichtig ist ihm aber auch das Ästhetische am Gipser-Beruf: «Für mich ist es jedes Mal eine Freude, wenn wir einen bis ins Detail schön gestalteten Raum oder eine ganze Wohnung einem Kunden übergeben können.» 

Keine Abstriche bei den Vorbereitungen

Für die Teilnahme an den EuroSkills hat sich Philippe Bütschi an den SwissSkills 2016 in Luzern mit dem 2. Rang qualifiziert. Damals konnte er seine Stärke im genauen, exakten Arbeiten besonders gut ausspielen, während er mit seinem Arbeitstempo nicht ganz zufrieden war. Hat dies Auswirkungen auf seine Vorbereitungen auf Budapest? «Jein», sagt Philippe Bütschi, «ich trainiere umfassend. Zwar ist es wichtig, dass ich noch etwas schneller werde. Es wäre aber sicher nicht klug, wenn ich mich jetzt nur darauf konzentrieren und mich in anderen Dingen in Sicherheit wiegen würde.»

Wie ernst es Philippe Bütschi mit dem Training nimmt, zeigt ein Blick in die Schreiner-Werkstatt seines Vaters, wo er einen Trainingsplatz eingerichtet hat; oder besser ein «Gipser-Fitness-Center». Neben dem Training in der Freizeit optimiert Philippe Bütschi selbstverständlich auch bei der Arbeit sein Handwerk. Denn eines ist klar, er will «im europäischen Feld an der Spitze mitkämpfen und einen guten Rang erreichen», wie er sagt.

Zukunftspläne

Nach den EuroSkills wird sich Philippe Bütschi nach einer Weiterbildung in seinem Beruf umsehen. Zuerst aber gönnt er sich eine Motorradtour mit Freunden durch Europa. Um Ungarn oder doch zumindest dessen Hauptstadt Budapest zu erkunden, bieten die EuroSkills schon mal Gelegenheit. Wir sagen: Gute Fahrt und viel Erfolg!

Betreut wird Philippe Bütschi von seinem Experten Michael Hess.