Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

36 talentierte Berufsleute wollen mehr als den Schweizermeistertitel

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Wettbewerbe von Hauswirtschaft, Restauration und Küche an den SwissSkills 2018 in Bern sind bekannt. Eine Expertengruppe wählte aus allen Bewerbungen die 36 Berufsleute mit dem grössten Potenzial aus. An der Kickoff-Veranstaltung in Bern vom 2. Juli 2018 wurde betont, dass es um mehr als den Schweizermeistertitel geht.

Für die Wettbewerbe der Hauswirtschaft, Restauration und Küche an den SwissSkills 2018 im September in Bern hatten sich rund 60 Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet. Alle wurden im Frühling zu einem Assessment eingeladen, um neben dem bisherigen Werdegang auch die sozialen Kompetenzen kennenzulernen. Eine Expertengruppe wählte aus allen Kandidierenden schliesslich 36 junge Berufsleute aus. Je Bereich werden 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den SwissSkills gegeneinander antreten. 

Kick-off in Bern

Die 36 jungen Berufsleute mit besonderem Potenzial wurden im Rahmen einer Kickoff-Veranstaltung der Gastroberufe in Bern bekannt gegeben. Max Züst, Direktor von Hotel & Gastro formation Schweiz begrüsste die jungen Talente und unterstrich die Bedeutung der SwissSkills: «Wir alle stehen vor einem grossen Event für die Berufsbildung generell und unserer Branche. Wir haben die Chance einem grossen Publikum zu zeigen, wie vielseitig und interessant unsere Berufe sind.» 

Potenzielle Weltmeister gesucht

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben mit dem Selektionsverfahren eine erste Hürde genommen. «Seien Sie stolz auf das, was sie bereits erreicht haben», sagte Jean-Claude Schmocker, Projektleiter SwissSkills/WorldSkills bei Hotel & Gastro formation Schweiz. «Sie gehören zu den besten 12 Ihres Berufs in der Schweiz.» Schmocker erinnerte die jungen Berufsleute daran, dass es um mehr als den Schweizermeistertitel geht. «Wir suchen nicht nur Schweizer Meister und Schweizer Meisterinnen, wir suchen einen potenziellen Weltmeister, das muss sich jede und jeder bewusst sein.» Die Schweizer Meister und/oder Schweizer Meisterinnen 2018 der Restauration und Küche werden an die WorldSkills 2019 in Kazan in Russland reisen. Mit welchen Emotionen eine solche Teilnahme verbunden ist, zeigten die eingespielten Videos der WorldSkills 2017 in Abu Dhabi. Die Schweizer Meisterinnen von 2016 haben dort mit grossem Erfolg reüssiert. Tatjana Caviezel (Schweizer Meisterin Restauration) wurde Weltmeisterin, Evelyne Tanner (Schweizer Meisterin Küche) holte sich ein Diplom. Caviezel und Tanner waren wie auch die dritte Schweizer Meisterin Alina Baer (Hauswirtschaft) an der Kickoff-Veranstaltung in Bern anwesend. 

Weg nach Kazan

Die Kickoff-Veranstaltung diente einerseits dem Kennenlernen. Alle 36 Kandidierenden sahen sich zum ersten Mal und lernten Chefexperten, Projektmitarbeitende und die amtierenden Schweizer Meisterinnen kennen. Andererseits erhielten die Teilnehmenden detaillierte Informationen rund um ihre Teilnahme an den SwissSkills und gleichzeitig einen Ausblick auf «den Weg nach Kazan». Dazu gehören unter anderem Trainings und Team-Weekends, aber auch eine gute mentale Vorbereitung.  

 

Hauswirtschaft

Chefexpertin Esther Lüscher
Teilnehmende im Bereich Hauswirtschaft an den SwissSkills 2018:

Gianna Arnold, Rheinfelden AG
Nicole Brosi, Balsthal SO
Jasmin Horvath, Einsiedeln SZ Kim Schlatter, Wallisellen ZH
Nadia Ladina Bosshard, Arosa GR           Laurie Brossin, Fribourg FR
Aline Hauser, Wä denswil ZH Aicha Sebai, Winterthur ZH
Sabrina Bösch, Schötz LU Mirella Leila Castellazzi, Berneck SG
Muriel Rich, Pfyn TG Tânia Vanessa Perez Da Cruz, Chur GR 

Restauration

Chefexperte Martin Erlacher 
Teilnehmende im Bereich Restauration an den SwissSkills 2018: 

Rossana Carrano, Gossau ZH
Alina Meyer, Lyss BE
Kevin Donbosco, Roveredo GRFabian Müller, Beringen SH
Tamara Haab, Pfäffikon ZHVanessa Seifert, Niederglatt ZH
Noemi Hauri, Wimmis BEMelanie Stalder, La Heutte JU
Jun Lu Koh, Mont-sur-Rolle VD                Janine Wicky, Andwil SG
Katja Meienberger, Rüti ZHMartina Wick, Arnegg SG 

Küche

Chefexperte Daniel Inauen
Teilnehmende im Bereich Küche an den SwissSkills 2018: 

Martin Amstutz, Sachseln OWNoah Rechsteiner, Buchs ZH
Simone Devittori, Aquila TIDelphine Rossetti, Les Avanchets GE
Corinne Heussi, Grüt ZHFabian Schärer, Spiegel BE
Tim Hoffmann, Tägerig AGJan Schmid, Marbach SG
Luc Liebster, ZürichRoman Wohler, Lüscherz BE
Maurin Lustenberger, Kölliken AG             Rino Zumbrunn, Sissach BL

 

Medienkontakt
Manuel Huber, Medienbetreuung
079 658 50 42 mh@huberkom.ch

Projektleiter SwissSkills/WorldSkills
Jean-Claude Schmocker, Leiter Berufe & Qualität
079 478 06 03 jc.schmocker@hotelgastro.ch