Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

WSC SwissSkills Team verabschiedet sich

Das SwissSkills Team hat in Kazan ein Top-Resultat erzielt. Die Leistungen dieser 41 erfolgreichen jungen Berufsfrauen und 
-männer sind am vergangenen Wochenende noch einmal gewürdigt worden, bevor sie offiziell verabschiedet wurden. Jedoch nicht ohne eine detaillierte Auswertung zu machen, um für die nächsten WorldSkills wichtige Lehren zu ziehen.

Getroffen hat sich die gesamte Schweizer Delegation am Freitagabend im neuen Hauptsitz des Presenting Partners UBS in Zürich. Verwaltungsratspräsident Lukas Gähwiler die  würdigte noch einmal die ausserordentlichen Leistungen an den WorldSkills Kazan und zeigte sich stolz, dieses Team unterstützen zu dürfen.
Zweite Station war – traditionellerweise – Davos, wo bereits das KickOff-Weekend Anfang Jahr durchgeführt wurde. Als Abschluss war hier noch einmal intensive Arbeit angesagt.

Auswerten, lernen, sich weiter entwickeln


Dazu gehörte das Ausfüllen von umfangreichen Fragebögen wie auch die fachspezifische Reflexion für jeden einzelnen Beruf zwischen Teilnehmenden und Experten. Die erarbeiteten Erkenntnisse wurden daraufhin in Workshops ausgewertet, um für das nächste SwissSkills Team einen Lerneffekt zu erzielen und Empfehlungen zu formulieren. Alles mit dem Ziel, dass sich das nächste Schweizer Team noch besser vorbereiten und in der wachsenden internationalen Konkurrenz behaupten kann.
Am Sonntagmorgen wurde das Team dann offiziell verabschiedet, wobei bei manchen auch ein wenig Wehmut mitschwang.

Nächste Stationen: Graz und Shanghai

Anfang 2020 wird sich ein neues Team formieren und die Vorbereitungsphase für die «Mission EuroSkills» starten. Diese werden vom 16. – 20. September 2020 im österreichischen Nachbarland stattfinden. Gastdestination der nächsten WorldSkills ist im September 2021 die Megacity Shanghai.
 

Alle Bilder in dieser Galerie anzeigen