Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Kopf und Hand im Einklang

Schweizermeisterschaft Technische Modellbauer 2008. Räumliches Denken und die Umsetzung in die Gegenständlichkeit sind Voraussetzungen, die der Technische Modellbauer unbedingt mit sich bringen muss.

Um sich aus einer Zeichnung mit Aufriss, Grundriss und Seitenriss und ev. Schnitten ein realistisches 3-D-Modell vorzustellen und so zu bearbeiten, dass damit effizient produziert werden kann, braucht es sehr viel Erfahrung. Erfahrung, welche die drei jungen, aus der Vorausscheidung von sieben Teilnehmern für den Nationalen Final qualifizierten Teilnehmer, noch nicht haben können. Ihr Können ist jedoch bereits recht hoch - muss es auch sein, sonst hätten sie an nationalen und internationalen Meisterschaften kaum eine echte Chance.

An den diesjährigen, vom 27. bis 28 November im Schreiner Ausbildungszentrum Opfikon durchgeführten Meisterschaften, hatten die drei Kandidaten nach den Richtlinien der Lehrabschlussprüfungen ein Modell mit Dreh- und Fräsarbeiten sowie Schnellharzgiessabguss aus Holz und Kunststoff anzufertigen. Für die Bewertung, welche rund 60 Kriterien umfasste, war vor allem die Masshaltigkeit mit einer Toleranz von plus/minus 0,2 Millimetern, aber auch das visuelle Bild, welches das Modell abgibt, entscheidend. Die beste Arbeit gelang Daniel Lochbihler. Er gewinnt damit nicht nur Goldmedaille und Nationaler Titel, sondern erhält zusätzlich die Chance an der nächsten WorldSkills teilzunehmen.

Rangliste

1. Lochbihler Daniel, Wiesweidweg 276, 4718 Holderbank
Lehrbetrieb, Ingold AG, Olten
Heutiger Arbeitgeber, Stadler Stahlguss AG, Biel

2. Ackermann Martin, Laurenzenvorstadt 131, 5000 Aarau
Lehrbetrieb und heutiger Arbeitgeber, Ferrum AG, Schafisheim

3. Cokolic Ivan, Kapuzinerweg 14, 6006 Luzern
Lehrbetrieb, von Roll Giesserei Emmenbrücke AG, Emmenbrücke
Heutiger Arbeitgeber, Giesserei Hegi AG,  Oberburg