Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Jung-Fleischfachmann aus Käserfamilie ist Spitze

Der Berner Jung-Fleischfachmann Markus Wüthrich, der aus einer Käserfamilie stammt, holt den Schweizermeister-Titel der Jungmetzger. Demgegenüber bleibt das Fleischplattenlegen eine Frauendomäne. Auffällig ist die Dominanz der Berner.

Zur Teilnahme an der Schweizermeisterschaft der Jungmetzger(innen) qualifizieren sich jeweils diejenigen Jung-Fleischfachleute, welche ihre Lehrabschlussprüfung mit einem Glanzresultat abgeschlossen haben. Die Goldmedaille erkämpfte sich der aus Utzensdorf stammende Markus Wüthrich (18) vor Severin Schwander (20), einem weiteren aus Riggisberg stammenden Berner. Die Bronzemedaille ging an den Sankt Galler Patrick Hüppi (18) aus Gommiswald.

Während die beiden Erstplatzierten ihre Ausbildung zum Fleischfachmann in der Sparte „Verarbeitung“ absolvierten, hatte Patrick Hüppi die Sparte „Veredelung“ gewählt, welche Akzente auf Kundenkontakt, Zubereiten von Take-away-Gerichten, kalten Platten usw. setzt.

Der frischgebackene Schweizermeister stammt aus einer Käserfamilie. In seiner Berufswahl favorisierte Markus Wüthrich jedoch Fleisch. Da moderne Fleischfachgeschäfte heute auch ein ausgesuchtes Käsesortiment anbieten, dürfte ihm seine Herkunft gute Dienste in seiner beruflichen Weiterentwicklung leisten.

Die zwei an der Schweizer Meisterschaft der Jungmetzger(innen) Erstplatzierten sind gleichzeitig für die Teilnahme an der Europameisterschaft der jungen Fleischfachleute (IWF) im Jahr 2018 qualifiziert.

Kunstwerke in Fleisch

Anders als bei den Jung-Fleischfachleuten blieb die gleichzeitig durchgeführte Schweizermeisterschaft im Fleischplattenlegen eine reine Frauendomäne. Die Goldmedaille und damit den Schweizermeister-Titel holte sich Natacha Henzer, Silber ging an Claudia Jaun und Bronze an Julia Kocher (alle Kanton Bern).
Fleischplatten gehören zu den kreativsten Artikeln, welche ein Fleischfachgeschäft anzubieten hat. Dies erklärt auch die steigende Beliebtheit dieser Wettbewerbsdisziplin, welche in den zwei Kategorien „Berufsleute“ und „Lernende“ ausgetragen wird. Schweizermeisterin in der Kategorie Lernende wurde die Bernerin Andrea Steffen.

Pressematerial zu diesen News anzeigen