Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Hohes «Stromniveau» in Horw

15 Deutsch- und 4 Westschweizer sowie ein Liechtensteiner kämpften vom 7. bis 10. Januar 2009 im Elektro-Ausbildungszentrum Zentralschweiz in Horw um den nationalen Titel.

Die vom VSEI (Verband Schweizerischer Elektro-Installationsfirmen) organisierte und von den Experten umsichtig durchgeführte Schweizermeisterschaft stand erneut auf hohem Niveau. Die 20 teilnehmenden Kandidaten, die alle aus der Lehrabschlussprüfung Mindestnoten von 5,2 und höher mitbrachten, haben sich aus den bereits hohe Anforderungen stellenden Regionalmeisterschaften, welche in den sieben bestehenden VSEI-Verbandsregionen stattfanden, qualifiziert. Diese regionalen Wettbewerbe werden wenn immer möglich nahe an der Öffentlichkeit durchgeführt. So fand zum Beispiel die Westschweizer-Ausscheidung in einem Einkaufzentrum in Genf statt. Weitere Bilder

 

Handwerkliches Geschick und Fachkenntnisse gefordert

Im Finale sahen sich die Qualifizierten mit nochmals erhöhten Aufgaben konfrontiert.
So war die komplette Elektroinstallation einer Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses zu erstellen. Neben dem handwerklichen Können waren die Kadidaten auch im Datenbereich gefordert. Die Aufgabe umfasste u.a.:

  • Leitungsführung in Kabeltrasse, Installationskanal, Installationsrohren und offen auf der Wand
  • herkömmliche Steuerung mit Schützen für eine Sumpfpumpe
  • speicherprogrammierbare Steuerung für Garagenlüftung, CO2-Messung und Garagentor sowie sämtliche Innen- und Aussenlichtbereiche.

Für sämtliche Anlagen galt es, Aktoren und Sensoren zu verdrahten und mit einer Siemens LOGO Steuerung zu verknüpfen. Verschiedene Anzeigen auf der LOGO waren zu generieren und priorisieren.

 

Über 600 Bewertungspositionen

Es war eine wahre Freude, wie die jungen Fachleute die komplexe Aufgabe angingen und in der knapp bemessenen Zeit von 24 1/2 Stunden bewältigten. Gefordert waren aber auch die Experten. Einerseits in der Aufgabenstellung, andererseits im Wettbewerb selbst, am meisten jedoch bei der Bewertung, die 608 Positionen umfasste und von 20 Experten aus der ganzen Schweiz vorgenommen wurde, womit den engagierten Teilnehmern für ihr hohes Können eine faire Bewertung garantiert war. Total konnten 100 Punkte erreicht werden. Mit hervorragenden 90.54 und 90.35 Punkten, also mit dem kleinen Unterschied von lediglich 0.19 Punkten, wurde Dominik Süess Schweizermeister vor Martin Buob, der Silber gewann, und Arno Conradin, der Bronze erreichte.

 

Siegerehrung in würdigem Rahmen

Die Preisverteilung konnte vor über 200 Angehörigen und Freunden der Meisterschaftsteilnehmer durchgeführt werden. Bevor Chefexperte Adrian Sommer vom VSEI die Preisverteilung vornahm, erläuterte er kurz die Aufgabenstellung. Er lobte das Engagement der Kandidaten und sagte, dass alle zur Zukunftsspitze des Berufes gehören. Anschliessend ging der Dank an die Sponsoren, welche die Schweizermeisterschaft mit Material im Wert von rund 160’000 Franken kräftig unterstützen. Zentralpräsident Alfons Meier schloss sich den Worten des Chefexperten an und bekräftigte dabei, dass alle Teilnehmer schliesslich aus eigenem Antrieb hier waren und dafür nicht nur seinen besonderen Dank entgegen nehmen durften, sondern auch je 1000 Franken, gesponsert von der Gebauer Stiftung, sowie weitere Preise wie Messgeräte, Uhren und Sackmesser.

Die Gold- und Silbermedaillen-Gewinner werden die Schweiz nach intensivem Training an den diesjährigen WorldSkills in Calgary und der Bronzegewinner an der Europameisterschaft 2010 in Madrid vertreten.

 

Rangliste

1. Süess Dominik, 9204 Andwil (HPH Hardegger AG, Engelburg)
2. Buob Martin, 6206 Neuenkirch (Georg Imbach AG, Neuenkirch)
3. Conradin Arno, 7535 Valchava (Lehrbetrieb: Fliri und Conrad; Arbeitgeber: Sta. Maria)
4. Rang (in alphabetischer Reihenfolge)
Ba Ousmane, 4055 Basel (K. Schweizer AG, Basel)
Baier Nicolas, 1800 Vevey (Mérinat SA, Vevey)
Brenzikofer Beat, 3510 Häutligen (Schäfer El, Unternehmung GmbH, Niederhünigen)
Bricker Reto, 6463 Bürglen (Elektrizitätswerk, Altdorf)
Brunner Daniel, 9230 Flawil (Bossart Elektro + Telefon, Flawil)
Cotting Florian, 1670 Ependes (Groupe E, Romont/ CKW Conex AG Luzern)
Häusler Fabian, 8155 Niederhasli (Glattal Installationen AG, Glattbrugg)
Heeb Michael, 8909 Zwillikon (Elektro Ackermann GmbH, Ottenbach)
Hemmerle Simon, FL-9490 Vaduz (Risch Elektro-Telecom, Triesen)
Hess Heinrich, 2532 Magglingen (Etavis Jag AG, Biel/ Stebatec Messtechnik, Brügg)
Holliger Reto, 5706 Boniswil (SWL Energie AG, Lenzburg)
Keller Simon, 6312 Steinhausen (Elektro Küng AG, Steinhausen)
Märki Raphael, 5235 Rüfenach (JB Jost Brugg AG, Brugg)
Perreten Micha, 3781 Turbach (Elektrohuus v. Allmen AG, Gstaad)
Tavares André, 1213 Petit-Lancy (Montainier et Schwitzguebel SA, Genève)
Venetz Manuel, 3922 Stalden (Studer Söhne Elektro AG, Visp)
Wenger Nicolas, Cessy France GE (Service Industriel de Genève, Le Lignon/KAECH S.A. 1203 Genève)