Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

SwissSkills Team ist jetzt komplett

Mit dem Swiss-Flug LX2254 sind um etwa 15 Uhr Montag nachmittags auch die acht jungen Berufsleute des SwissSkills Teams in Ungarn eingetroffen. Nach dem Einchecken im Danubius Hotel Arena und einer Stadtrundfahrt durch Budapest wurde die Schweizer Delegation am Abend von Botschafter Peter Burkhard in der Schweizer Residenz zu einem offiziellen Empfang begrüsst.

Trotz einiger Wetterkapriolen durch Sturmtief Fabienne erreichten die Wettkämpferinnen und Wettkämpfer des SwissSkills Teams mit knapp einer Stunde Verspätung recht entspannt den Zielflughafen Liszt Ferenc in Budapest. So auch Gipser-Trockenbauer Philippe Bütschi, der sich an seinem Abschlusstraining während den SwissSkills 2018 in Bern besonders im mentalen Bereich noch einmal fit gemacht hat: «Ich fühle mich bereit und freue mich, wenn es losgeht. Und im Team haben wir es sowieso super und brennen alle darauf loszulegen.» Für Spengler Pascal Gerber war es «ein gutes Gefühl», seine Kolleginnen und Kollegen am Flughafen wieder zu treffen. Alle hätten ziemlich gelassen gewirkt, meinte er, fügte aber hinzu: «Obwohl ich glaube, dass Jede und Jeder innerlich schon etwas angespannt ist.» Wirklich entspannen konnte er und das ganze Team sicherlich auf der Stadtrundfahrt durch die geschichtsträchtige Donaustadt.

Botschafter Burkhard lädt zum Empfang

Offizieller Auftakt war für die Schweizer Delegation am Abend der Empfang in der Schweizer Residenz. Botschafter Peter Burkhard betonte in seiner Grussbotschaft die gesellschaftliche Bedeutung der Berufsbildung und im besonderen den Austausch zwischen den verschiedenen Systemen: «Sich miteinander messen heisst auch voneinander zu lernen.» Es sei ihm ein besonderes Anliegen, den Dialog miteinander über die Berufsbildungssysteme zu fördern. Die EuroSkills seien ein wichtiger Anlass, speziell in den Beziehungen zwischen den beiden Ländern. «Ungarn hat gerade in der jetzigen Zeit ein grosses Interesse am Schweizer Berufsbildungssystem, hier können wir ein Stück weit Vorbildfunktion übernehmen.» Neben der Schweizer Delegation hatte er deshalb auch Vertreter der ungarischen Berufsbildung und der Schweizerisch-Ungarischen Wirtschaft zu diesem Treffen und Austausch eingeladen.

Alle Bilder in dieser Galerie anzeigen