• Presenting Partner

  • Institution

  • Media Partner

  • Media Partner

Juliana Thöny

Juliana Thöny

Bäckerin-Konditorin-Confiseurin EFZ

Wohnort
Oberlunkhofen / AG
Arbeitgeber
Richemont Fachschule

Süsse Produkte, die geschmacklich und optisch perfekt zu einem kleinen Kunstwerk harmonieren, faszinieren mich immer wieder.

Rangliste

Resultate

  • Teilnehmende
    Rang
    Punkte
    Juliana Thöny
    Rang: 1
    Punkte: 739
    GOLD
Wettkampf

Experten/innen

Über mich

Fotos und Videos von mir

Lieblings-Stärken

Diese Lieblings-Stärken helfen mir in meinem Beruf

Vielseitig

Menschen bezeichnet man als „vielseitig“, wenn sie an vielen unterschiedlichen Dingen interessiert sind oder viele verschiedene Fähigkeiten besitzen.

Kreativ

Das Wort Kreativität beschreibt die Eigenschaft eines Menschen, schöpferisch oder gestalterisch tätig zu sein. Kreativität ist nicht etwas, was allein den verschiedenen Bereichen der Kunst zuzuordnen ist. „Kreativ“ kann ein Mensch in den unterschiedlichsten Bereichen sein, z.B. beim Einrichten des eigenen Zimmers oder bei der Zusammenstellung seines Outfits.

Spontan

„Spontanes“ Handeln beschreibt ein Handeln, das nicht auf langer Planung beruht, sondern aus einem plötzlichen Impuls, aus der Situation heraus entsteht. Der „spontane“ Mensch folgt, reflexartig, einem plötzlichen inneren Antrieb, einer unmittelbar aufkommenden Idee, einem plötzlichen Entschluss.

Lieblingssong
Album Cover

Mein Motivationssong bei der Arbeit

Magia

Alvaro Soler

Listen on Spotify
Berufsalltag

Ein typischer Arbeitstag

Morgen
4:00 Uhr
Meringue abflämmen
Patisserie mit einem Couvertureplättli und Blattgold ausgarnieren
4:30 Uhr
Weitere Produkte ausgarnieren
Diverse weitere Patisserie und Torten für den Verkauf fertigstellen und dekorieren
6:00 Uhr
Mini Patisserie herstellen
Füllen und mit frischen Himbeeren ausgarnieren
6:15 Uhr
Mini Patisserie spritzen
Eine weitere Sorte wird mit Couverture angespritzt 
6:20 Uhr
Mini Patisserie glasieren
6:30 Uhr
Mini Patisserie exakt zusammensetzen
6:45 Uhr
Selektion aus mini Patisserie ausgarnieren und in Boxen verpacken
7:00 Uhr
Spezialbestellungen
Diese nach Wunsch des Kunden fertigstellen
7:30 Uhr
Frühstück
8:00 Uhr
Amaretti herstellen
Stauben, eindrücken und backen
10:00 Uhr
Amaretti mit Couverture überziehen
10:30 Uhr
Vorbereitung für den nächsten Tag
Veganes Pistazienprodukt zuschneiden und aufrollen
12:00 Uhr
Patisserie ausformen
12:15 Uhr
Mittagspause
12:30 Uhr
Aufräumen
Reinigen der Arbeitsflächen, Werkzeuge abwaschen und die Arbeitstische für den nächsten Morgen vorbereiten 
Feierabend
Berufsweg

Mein Berufsweg

2006 – 2016

Unter- & Oberstufe
Kanton Aargau

2016 – 2019

Lehre als Bäckerin-Konditorin-Confiseurin EFZ
Confiserie Sprüngli AG

2019 – 2020

Anstellung als Praktikantin in der Patisserie für 6 Monate
Mosimann's Club, London

2020 – 2021

Anstellung als Commis Pâtissier Sommer- und Wintersaison
"The Alpina" Gstaad

2020

1. Platz, Schweizermeisterschaft
Konditor/Confiseurin

2021

Anstellung als Konditorin/Confiseurin für 3 Monate
al Porto, Tessin

2021

Anstellung als Konditorin/Confiseurin
Richemont Fachschule, Luzern

2021

10 wöchige Patisserie Ausbildung,
Pastry Academy by Amaury Guichon, Las Vegas

Fragen

Fragen und Antworten, die dich interessieren könnten

  • Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

    Es ist einfach genial, dass wir mit viel Liebe zum Detail und Fingerspitzengefühl täglich unsere Kundschaft mit handangefertigten Dessertkreationen verwöhnen dürfen.

  • Welche Eigenschaft muss man für diesen Beruf unbedingt mitbringen?

    Geduld und Sorgfalt, eine ruhige Hand sowie auch ein Auge fürs Detail. Vor allem in der gehobenen Gastronomiebranche ist Flexibilität noch ein sehr wichtiger Punkt. Wenn der Gast einen Wunsch äussert wird es gemacht, egal wie spontan und unerwartet das Anliegen ist.

  • Was ist das Spannendste an deinem Beruf?

    Als gelernte Konditor/Confiseurin habe ich die Möglichkeit an verschiedensten Orten zu arbeiten: In einer klassischen Produktion, in der Gastronomie z.B einer Saisonstelle, im Ausland oder eine Zeit auf einem Schiff. So lerne ich immer wieder neue Techniken, Produkte und gleichzeitig wunderschöne Orte kennen.

  • Was ist das Schwierigste an deinem Beruf?

    Eine gute Organisation ist ein extrem wichtiger Punkt. Damit die benötigten Rohstoffe immer rechtzeitig vorhanden sind, auch bei spontanen Bestellungen unserer Gäste oder Kunden/innen.

  • Wem würdest du diesen Beruf empfehlen?

    Wenn du Freude am Umgang mit Lebensmitteln hast, Süsses liebst, Deine Kreativität umsetzen möchtest, eine ruhige Hand und Geduld hast, dann ist Konditor/Confiseur genau der richtige Beruf für Dich.

  • Es ist einfach genial, dass wir mit viel Liebe zum Detail und Fingerspitzengefühl täglich unsere Kundschaft mit handangefertigten Dessertkreationen verwöhnen dürfen.

  • Geduld und Sorgfalt, eine ruhige Hand sowie auch ein Auge fürs Detail. Vor allem in der gehobenen Gastronomiebranche ist Flexibilität noch ein sehr wichtiger Punkt. Wenn der Gast einen Wunsch äussert wird es gemacht, egal wie spontan und unerwartet das Anliegen ist.

  • Als gelernte Konditor/Confiseurin habe ich die Möglichkeit an verschiedensten Orten zu arbeiten: In einer klassischen Produktion, in der Gastronomie z.B einer Saisonstelle, im Ausland oder eine Zeit auf einem Schiff. So lerne ich immer wieder neue Techniken, Produkte und gleichzeitig wunderschöne Orte kennen.

  • Eine gute Organisation ist ein extrem wichtiger Punkt. Damit die benötigten Rohstoffe immer rechtzeitig vorhanden sind, auch bei spontanen Bestellungen unserer Gäste oder Kunden/innen.

  • Wenn du Freude am Umgang mit Lebensmitteln hast, Süsses liebst, Deine Kreativität umsetzen möchtest, eine ruhige Hand und Geduld hast, dann ist Konditor/Confiseur genau der richtige Beruf für Dich.

Social Media

Folge mir auf Social Media

Instagram
@juli_ana.t

Du kannst mir auch direkt über Instagram schreiben, wenn du Fragen hast.

Links

Weiterführende Informationen

  • Presenting Partner

  • Institution

  • Media Partner

  • Media Partner