• Presenting Partner

  • Institution

  • Media Partner

  • Media Partner

Ben Zaugg

Ben Zaugg

Maurer EFZ

Wohnort
Bärau / BE
Geburtstag
02. Dezember 1999
Arbeitgeber
Hans Schmid AG

Es macht mir Spass bei jedem Wetter draussen, mit einem guten Team allerlei Objekte zu erbauen und deren Fortschritte täglich zu bestaunen!

Rangliste

Resultate

  • Teilnehmende
    Rang
    Punkte
    Ben Zaugg
    Rang:
    Punkte: 725
    GOLD
Wettkampf

Experten/innen

Über mich

Fotos und Videos von mir

Lieblings-Stärken

Diese Lieblings-Stärken helfen mir in meinem Beruf

Ideenreich

Als Idee bezeichnet man einen neuen, originellen, geistreichen Gedanken oder Einfall. Bevor eine Idee entsteht, existiert meist ein Problem oder eine Aufgabe, die gelöst werden muss. Die Idee stellt einen gedanklichen Entwurf für eine solche Lösung dar. „Ideenreiche“ Menschen produzieren viele solcher Entwürfe. Sie sind reich an künstlerischer, intellektueller oder einer anderen, ähnlichen Erfindungsgabe.

Verlässlich

Im allgemeinen Sprachgebrauch verwendet man das Wort „verlässlich“ überall dort, wo man beschreiben will, dass etwas grundsätzlich immer funktioniert - auch und besonders dann, wenn es wirklich drauf ankommt. Bei einer verlässlichen Person nimmt man an, dass sie zu einem hält, dass sie da ist, wenn man sie braucht, dass sie sich berechenbar an die Regeln hält, und auch noch einen gewissen Sinn für Ordnung hat.

Ausdauernd

Als „ausdauernd“ bezeichnet man eine Person, die nicht locker lässt, die an einer Sache dran bleibt, auch wenn es lange dauert oder anstrengend und schwierig wird.

Berufsalltag

Ein typischer Arbeitstag

Morgen
5:30 Uhr
Aufstehen
Frühstücken und zur Abreise vorbereiten.
6:15 Uhr
Treffpunkt im Werkhof
Falls nötig Material aufladen, Gesprächsaustausch mit Arbeitskollegen/innen, Bauführer/innen und dem Chef bzw. der Cheffin. Danach Abfahrt auf die Baustelle.
7:00 Uhr
Ankunft auf der Baustelle
Meinem Team den Tagesablauf näher bringen und dann geht es ab an die Arbeit.
7:30 Uhr
Wandschalung erstellen
Wir bereiten gemeinsam eine Schalung für eine Betonwand vor.
9:00 Uhr
Znünipause
Die wichtigste Pause auf der Baustelle.
9:30 Uhr
Bewehrung anbringen
Wir legen in die vorbereitete Wandschalung die Bewehrung ein, welche die Statik des Betons verbessert.
12:00 Uhr
Mittagspause
Wir verpflegen uns meist auf der Baustelle und ruhen uns aus, um am Nachmittag wieder tatkräftig ans Werk gehen zu können.
Mittag
13:00 Uhr
Die Wand zuschalen
Wenn alles eingelegt ist, können wir die Wand zuschalen und ein Gerüst zum Betonieren erstellen.
14:00 Uhr
Betonieren
Mit dem Kran bringen wir in die vorbereitete Schalung Beton ein und Waschen anschliessend alle benötigten Werkzeuge.
15:00 Uhr
Mauerwerk erstellen
Da es im Keller meist Zwischenwände braucht, damit alles abgetrennt ist, erstellen wir auch noch Mauerwerke.
17:30 Uhr
Feierabend auf der Baustelle
Nach getaner Arbeit fahren wir wieder zurück in den Werkhof, von wo aus dann jeder nach Hause geht.
Feierabend
Berufsweg

Mein Berufsweg

2006 – 2015

Unter- & Oberstufe
Than Zollbrück und Sekundarschule Zollbrück

2015 – 2018

Lehre als Maurer EFZ
Hans Schmid AG, Rüderswil

2015 – 2018

Berufsmatura 1
Gibb, Bern

2020

1. Platz, Schweizermeisterschaft
Maurer EFZ

2020 – 2021

Vorarbeiterschule Hoch- und Tiefbau,
Hans Schmid AG, Rüderswil
Campus Sursee

Zukunftsvision/Ziel

Anstellung als Polier, Bauführer
Hans Schmid AG, Rüderswil

Fragen

Fragen und Antworten, die dich interessieren könnten

  • Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

    Ich habe diesen Beruf gewählt, weil ich gerne körperlich und auch draussen arbeite. Zudem hat mich den Baustellenalltag schon als kleines Kind fasziniert. Ich arbeite auch gerne auf grossen Maschinen und geniesse die Zusammenarbeit im Team sehr. Es erfüllt mich mit Stolz am Abend zu sehen, was ich errichtet habe.

  • Welche Eigenschaft muss man für diesen Beruf unbedingt mitbringen?

    Es ist wichtig, dass man körperlich fit ist und auch durchhalten kann bei schlechtem Wetter. Zudem sollte man ein gutes Vorstellungsvermögen haben und auch rechnen können. Jedoch finde ich, wenn jemand diesen Beruf wirklich erlernen will, dass die Motivation und der Einsatz das Wichtigste ist.

  • Was ist das Spannendste an deinem Beruf?

    Das ist schwierig zu sagen. Für mich ist es die enorme Abwechslung, die ich habe. Jedes Bauwerk ist anders und unsere Arbeiten sind sehr vielseitig.

  • Was ist das Schwierigste an deinem Beruf?

    Das Schwierigste war für mich das Vorstellungsvermögen vom Planlesen zur Umsetzung bei komplexen Bauteilen. Dies wird aber auch mit der Zeit viel einfacher.

  • Wem würdest du diesen Beruf empfehlen?

    Ich empfehle diesen Beruf allen jungen Knaben und Mädchen, welche handwerkliches Geschick wie auch eine offene und humorvolle Art haben und motiviert sind anzupacken und im Team bereit sind alles zu geben.

  • Ich habe diesen Beruf gewählt, weil ich gerne körperlich und auch draussen arbeite. Zudem hat mich den Baustellenalltag schon als kleines Kind fasziniert. Ich arbeite auch gerne auf grossen Maschinen und geniesse die Zusammenarbeit im Team sehr. Es erfüllt mich mit Stolz am Abend zu sehen, was ich errichtet habe.

  • Es ist wichtig, dass man körperlich fit ist und auch durchhalten kann bei schlechtem Wetter. Zudem sollte man ein gutes Vorstellungsvermögen haben und auch rechnen können. Jedoch finde ich, wenn jemand diesen Beruf wirklich erlernen will, dass die Motivation und der Einsatz das Wichtigste ist.

  • Das ist schwierig zu sagen. Für mich ist es die enorme Abwechslung, die ich habe. Jedes Bauwerk ist anders und unsere Arbeiten sind sehr vielseitig.

  • Das Schwierigste war für mich das Vorstellungsvermögen vom Planlesen zur Umsetzung bei komplexen Bauteilen. Dies wird aber auch mit der Zeit viel einfacher.

  • Ich empfehle diesen Beruf allen jungen Knaben und Mädchen, welche handwerkliches Geschick wie auch eine offene und humorvolle Art haben und motiviert sind anzupacken und im Team bereit sind alles zu geben.

Social Media

Folge mir auf Social Media

Instagram
@ben_zaugg

Du kannst mir auch direkt über Instagram schreiben, wenn du Fragen hast.

Links

Weiterführende Informationen

  • Presenting Partner

  • Institution

  • Media Partner

  • Media Partner