Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

BERNEXPO, Bern
12. – 16.09.2018

Vor vier Jahren …

nahm Roman Schirmer an den ersten zentralen Berufs-Schweizermeisterschaften, den SwissSkills 2014 in Bern, teil. Er beantwortet heute einige Fragen zu seinem Werdegang seither.

Wer ist Roman Schirmer?

Roman Schirmer ist gelernter Landwirt EFZ. An den SwissSkills vor vier Jahren gewann er die Goldmedaille. Heute ist er 22 Jahre alt und arbeitet auf dem elterlichen Betrieb Ennetbach in Goldingen. Die Familie Schirmer betreibt mit 30 Kühen auf 25 Hektaren Milchwirtschaft sowie Schweinemast. Im gepflegten Hofladen finden die Kunden der Familie Schirmer eine schöne Auswahl an hausgemachten Produkten. 

Welchen beruflichen Weg bist du seit den SwissSkills 2014 in Bern gegangen?

Nach der Schweizermeisterschaft war ich noch eine Zeitlang auf einem Hof tätig, bevor ich vor zweieinhalb Jahren eine neue Stelle bei Braunvieh Schweiz antrat. Neben der Mitarbeit in unserem Familienbetrieb arbeite ich hier im Teilzeitpensum als LBE-Experte (LBE steht für Lineare Beschreibung und Einstufung). Unser Team beurteilt und dokumentiert für die Viehzucht Kühe nach rund 40 Merkmalen.

Von 2015 bis 2017 habe ich die Betriebsleiterschule absolviert. Das hat mich natürlich auch weitergebracht, besonders im Hinblick auf die Übernahme unseres Hofes.

Was ist Deine beste Erinnerung an die Meisterschaft?

Es war das ganze «Drumunddran», das unvergesslich ist. Es herrschte eine tolle Atmosphäre und die Begeisterung der Zuschauer war sehr schön. Besonders in Erinnerung ist mir natürlich die Siegerehrung; ich hatte ja nicht damit gerechnet, dass ich gewinne. Gestaunt habe ich über die vielen Medienberichte, die es gab. Das hatte sicher auch damit zu tun, dass der Beruf Landwirt an den SwissSkills in Bern zum ersten Mal vertreten war.

Was hat Dir die Teilnahme an der Berufsmeisterschaft gebracht?

Ich habe beruflich profitiert und die Wettkampfstimmung hat mir gutgetan. Auch habe ich viele interessante Leute kennengelernt, zu welchen ich zum Teil heute noch Kontakt habe.