Swiss Team in Abu Dhabi

26.06.17

In unserer Spezial-Rubrik stellen wir bis zu den WorldSkills in Abu Dhabi jeden Monat ein Delegationsmitglied vor. Heute Valeria Tschann aus Ottoberg (TG). Sie vertritt die Schweiz in der Kategorie der Kosmetikerinnen.

Frau Tschann, in rund drei Monaten nehmen Sie an den WorldSkills Competitions in Abu Dhabi teil. Wissen Sie schon, welche Aufgaben Sie erwarten?
Ich werde an Modellen innerhalb einer vorgegebenen Zeit verschiedene kosmetische Behandlungen durchführen. Welche das genau sind, erfahre ich erst am Wettkampf.

Wie bereiten Sie sich darauf vor?
Ich trainiere einmal pro Woche mit meinem Coach Susan Meier. Sie hat sehr grosse Erfahrung, wovon ich stark profitiere. Das im Training Gelernte vertiefe ich selbständig an Modellen. Zusätzlich absolviere ich verschiedene Kurse, wobei mich der Fachverband für Kosmetik grosszügig unterstützt.

Welches werden die besonderen Herausforderungen für Sie sein?
Sicher wird das Klima einen gewissen Einfluss haben. Wir Kosmetikerinnen arbeiten nicht in der klimatisierten Halle, sondern in einem Zelt; es dürfte also ziemlich warm werden. Das wirkt sich natürlich auch auf die Kosmetika und die Behandlungsinstrumente aus.

Können Sie Ihr eigenes Material mitnehmen?
Nein, es arbeiten alle mit den gleichen Materialien. Welche dies sind, erfahren wir auch erst vor Ort. Dadurch sind die Wettkampfbedingungen für alle gleich.

Was sind Ihre persönlichen Ziele für Abu Dhabi?
Ich werde mein Bestes geben und möchte natürlich eine möglichst gute Platzierung erreichen. Wichtig ist mir aber auch der Austausch mit meinen Berufskolleginnen aus der ganzen Welt. Und natürlich das Gemeinschaftserlebnis im Schweizer Team.

Und was kommt nach den WorldSkills Competitions?
Zuerst werde ich mir etwas Erholung gönnen und dann in meinem geliebten Beruf weiterarbeiten. Längerfristig kann ich mir gut vorstellen, mich mit einem eigenen Kosmetikstudio selbstständig zu machen.

zurück

Impressionen