Generalprobe der WorldSkills 2017

17.06.17

Als Vorbereitung auf die WorldSkills Competitions 2017 führte WorldSkills Liechtenstein einen Probewettbewerb durch. Daran nahmen auch Mitglieder der Schweizer Delegation teil.

Vom 21. bis 24. Juni probte Liechtensteins WorldSkills-Delegation den Ernstfall: In einer Wettkampf-Simulation erledigten die fünf Kandidatinnen und Kandidaten des Fürstentums Liechtenstein verschiedene Aufgaben, wie sie an den WorldSkills Competitions in Abu Dhabi gestellt werden könnten. Konzipiert wurden die Aufgaben von den Experten der Teilnehmenden. Sie bewerteten auch die Resultate und gaben ihren Kandidatinnen und Kandidaten kritische Rückmeldung sowie Anregungen zum weiteren Training.

Vier Schweizer Gäste

An der Generalprobe nahmen auch sieben Gastkandidatinnen und -kandidaten aus Deutschland, dem Südtirol und der Schweiz teil. Sie wurden von ebenso vielen Experten bzw. Teamleitern begleitet. Aus der Schweiz nutzten vier Teilnehmende die Gelegenheit; nämlich Marco Michel (Polymechaniker), Roger Krauer (Konstrukteur), Fabienne Niederhauser (Gipserin-Trockenbauerin) und Pascal Mathis (IT Network Systems Administration).

Um den Wettkampfbedingungen möglichst nahezukommen, war die Generalprobe in der Spörryhalle der Universität Liechtenstein, Vaduz, jeweils öffentlich zugänglich. Die Teilnehmenden konnten dadurch eins zu eins erfahren, wie es ist, vor Publikum zu arbeiten und sich dennoch voll auf ihre Aufgaben zu konzentrieren.

zurück

Impressionen