Die Schweiz holt 13 Medaillen an der Berufs-WM

16.08.15

Mit insgesamt dreizehn Medaillen an den WorldSkills in São Paulo konnte die Schweiz ihren Spitzenplatz in der Nationenwertung für einmal nicht halten. Mit dem 4. Nationenrang ist sie immer noch beste Europäische Nation. Es war einmal mehr eine Berufs-WM voller Emotionen.

Ein Mal Gold, sieben Mal Silber, fünf Mal Bronze und 22 Diplome. Das ist die Bilanz der Schweizer Delegation an den 43. WorldSkills in São Paulo. Als Bester der Schweiz wurde Goldmedaillengewinner Lars Tönz, IT Software Lösungen für Unternehmen, Busswil (TG), ausgezeichnet. Mit dieser Medaillenausbeute erreichten die insgesamt 40 Schweizerinnen und Schweizer in 38 Berufen den 4. Rang in der Nationenwertung. Letztmals war die Delegation 2001 in Seoul nicht in den ersten drei Rängen vertreten, als sie 8. in der Nationenwertung wurde. In der Disziplin CNC, in der Tizian Ulber aus Lenz (GR) angetreten war, konnte in São Paulo keine Medaille vergeben werden, da die hochkomplexen Messinstrumente nicht korrekt geeicht werden konnten. Die Arbeiten der Kandidaten werden nun in Europa neu vermessen, um ein faires Resultat zu garantieren.

«Bestes gegeben»

Rico Cioccarelli, technischer Delegierter des Swiss Teams, ist trotz der durchzogenen Bilanz zufrieden mit der Leistung der Schweizerinnen und Schweizer. «Die Kandidaten haben einen guten Job gemacht und ihr Bestes gegeben.» Nun gehe es ans Analysieren, um für die nächste Teilnahme an den WorldSkills in Abu Dhabi Lehren zu ziehen, so Cioccarelli. «Ich bin überzeugt, dass alle 150 Prozent gegeben haben», sagt auch Christine Davatz, Delegationsleiterin und stellvertretende Direktorin des Schweizerischen Gewerbeverbandes. «Doch wir müssen auch sehen, dass die internationale Konkurrenz zugenommen hat – und das gilt es in Zukunft zu berücksichtigen», so Davatz.  Ausserdem seien an den Berufsweltmeisterschaften mittlerweile so viele Nationen beteiligt, dass die Strukturen neu überdacht werden müssten. Die Schweiz wolle sich künftig auf internationaler Ebene noch stärker einbringen und mithelfen, dass an den WorldSkills weiterhin höchste Standards gesetzt würden, so Davatz. «Ich bin unheimlich stolz auf unseren jungen Leute. Und die Experten haben eine Arbeit geleistet, die man noch mehr wertschätzen muss.»

Lebensfreude und Gastfreundschaft

Die Siegerehrung im Ibirapuera-Gymnasium war ein Fest der Farben und Emotionen. Mit einer feurig-brasilianischen Show zeigten die Brasilianer noch einmal überwältigende Lebensfreude und ihre Gastfreundschaft, welche die Schweizer Delegation während den zwei Wochen in Brasilien erleben durfte. Die Schweizer mit ihren Glocken sorgten auch hier wieder für viel Lärm und Trubel. Mit insgesamt fast 1200 Teilnehmenden aus 58 Nationen und Regionen sowie in 50 Disziplinen waren die WorldSkills vom 11. bis 16. August in São Paulo die grössten Berufsweltmeisterschaften, die je ausgerichtet wurden.

+++ Die Schweizer Medaillengewinner +++

GOLD
- Lars Tönz, IT Software Lösungen für Unternehmen, Busswil (TG), Nationenbester

SILBER:
- Tobias Blum Lotzwil (BE) und Silvano Mani, Diemtigen (BE) Automatiker EFZ
- Manuel Lipp, Carrossier Spenglerei, Ruswil (LU)
- Yassin Fischer, Gipser-Trockenbauer, Malters (LU)
- Reto Ettlin, Bauschreiner, Kerns (OW)
- Steven Duss, Koch, Ursenbach (BE)
- Benedikt Rüesch, Sirnach (TG) und Isai Tschamun, Uzwil (SG) Landschaftsgärtner
- Adrian Hubacher, Bau- und Landmaschinenmechaniker, Zäziwil (BE)

BRONZE:
- Mike Brunner, Plattenleger, Schmidrued-Walde (AG)
- Mario Noseda, Elektroniker, Winterthur (ZH)
- Janin Aellig, Dekorationsmalerin, Madetswil (ZH)
- Andreas Neuenschwander, Metallbauer, Leuzigen (BE)
- Elias Siegrist, Formenbauer, Seuzach (ZH)

Zu den weiteren Resultaten

+++ Aufgeschnappt +++

Drei Vertreter des Teams Malaysia wurden kurz vor der Rangverkündigung betend auf dem Parkplatz vor dem Ginnasio Ibirapuera gesichtet. Doch alles Beten half nichts: Obschon die malaysischen Kandidatinnen und Kandidaten zahlreiche Diplome für ausgezeichnete Leistungen erhielten, gab es für den südostasiatischen Staat am Ende nur eine Bronzemedaille.

Präsenz Schweiz hat in Rio de Janeiro zur Aufgabe, den Brasilianern die Schweiz näher zu bringen. Deshalb begleitete Präsenz Schweiz die Schweizer an den WorldSkills hautnah. Die täglichen Posts, unter anderem mit einem Interview mit David Füger, sind unter www.facebook.com/swissando zu finden – natürlich leider nur auf portugiesisch.

 

Team Tagebuch:   Schlussfeier

Nach den harten Wettkampftagen konnten wir am Morgen ausschlafen und entspannen. Der Morgen stand zur freien Verfügung. Währen manche lange schlifen, nutzten wir die Zeit, die sich bereits im Abbau befindende Hallen zu besichtigen. Durch das Chaos kämpfend begutachteten wir die Arbeiten unserer Teamkollegen, da wir während des Wettkampfes keine Zeit fanden.

Um Zwei Uhr war der Treffpunkt für den Bus, der uns zur Iberapuera fuhr. Bis dahin mussten alle ihren Anzug mit Krawatte angezogen haben.

Bereits im Bus begann die Nervosität zu steigen. Mit Schweizerflaggen ausgerüstet entstiegen wir dem Bus und gingen zu unseren Plätzen.

Da die brasilianische Pünktlichkeit dazu führte dass die Feier eine Stunde zu spät begann, stieg die Nervosität weiter an.

Nach langen Ansprachen von WordSkills Managern und Vertretern ging es dann endlich los. Wenn nun die Schweiz aufgerufen wurde um einen Podest Platz zu betreten, begann das Schweizer Publikum heftig zu jubeln. Die Stimmung im Stadion war super und die Schweiz brillierte mit einer Goldmedaille, Sieben Silbermedaille und Fünf Bronzemedaille, die bei anschliessendem Essen gefeiert wurden.

Benedikt Rüesch
Isai Tschamun

zurück

Impressionen

Alle Bilder in dieser Galerie anzeigen



Audio

Gold Toenz Lars TG Busswil IT Software
Silber Blum Tobias BE Lotzwil Mani Silvano BE Diemtigen Automatiker
Silber Duss Steven BE Ursenbach Koch
Silber Ettlin Reto OW Kerns Bauschreiner
Silber Fischer Yassin LU Malters Gipser Trockenbauer
Silber Hubacher Adrian BE Zaeziwil Landmaschinenmechaniker
Silber Lipp Manuel LU Ruswil Carrossier Spenglerei
Silber Ruesch Benedikt TG Sirnach Tschamun Isai SG Uzwil Landschaftsgaertner
Bronze Aellig Janin ZH Madetswil Dekorationsmalerin
Bronze Brunner Mike AG Schmidrued Plattenleger
Bronze Neuenschwander Andreas BE Leuzigen Metalbauer
Bronze Noseda Mario ZH Winterthur Elektroniker
Bronze Siegrist Elias ZH Seuzach Formenbauer
Cioccarelli Rico GR Thusis Technischer Delegierter
Davatz Christine BE Bern Delegationsleiterin
Mueller Ueli Generalsekretaer Swiss Skills


Video


Siegerehrung

Pressematerial zu diesen News anzeigen